Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

SG Handwerk Rabenstein gegen FSV Budissa Bautzen: Rabenstein bleibt Schlusslicht bei Gegentoren in d

Sachsenliga  

Rabenstein bleibt Schlusslicht bei Gegentoren in der Sachsenliga

22.09.2019, 17:26 Uhr | Sportplatz Media

SG Handwerk Rabenstein gegen FSV Budissa Bautzen: Rabenstein bleibt Schlusslicht bei Gegentoren in d. Rabenstein bleibt Schlusslicht bei Gegentoren in der Sachsenliga (Quelle: Sportplatz Media)

Sachsenliga: SG Handwerk Rabenstein – FSV Budissa Bautzen 0:3 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Budissa erreichte einen deutlichen 3:0-Erfolg gegen Rabenstein. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Die FSVB wurde der Favoritenrolle gerecht. Für den Führungstreffer des Gasts zeichnete Julien Hentsch verantwortlich (32.). Die FSV Budissa Bautzen nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Das 2:0 für Budissa stellte Hentsch sicher. In der 49. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. In der 63. Minute stellte die SGH personell um: Per Doppelwechsel kamen Jim Fischer und Maximilian Scherres auf den Platz und ersetzten Niklas Mühlig und Thanh Giang Nguyen. Für ruhige Verhältnisse sorgte Norman Kloß, als er das 3:0 für die FSVB besorgte (69.). In der 70. Minute wechselte die FSV Budissa Bautzen Philipp Mühlmann für Danny Gärtner ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die SG Handwerk Rabenstein nahm in der 75. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Benjamin Demmler für Christopher Illing vom Platz ging. Mit dem Schlusspfiff durch Paul Werrmann (Plauen) stand der Auswärtsdreier für Budissa. Rabenstein wurde mit 3:0 besiegt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

In der Defensivabteilung der SGH knirscht es gewaltig, weshalb der Gastgeber weiter im Schlamassel steckt. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr der SG Handwerk Rabenstein im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 16 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Sachsenliga.

Die FSVB holte auswärts bisher nur vier Zähler. Der Sieg über Rabenstein, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt die FSV Budissa Bautzen von Höherem träumen. Zwei Siege, zwei Remis und eine Niederlage tragen zur Momentaufnahme von Budissa bei.

Die Defensivleistung der SGH lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen die FSVB offenbarte die SG Handwerk Rabenstein eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga. Nächster Prüfstein für Rabenstein sind die KICKERS94 Markkleeberg auf gegnerischer Anlage (Samstag, 15:00). Die FSV Budissa Bautzen misst sich zur selben Zeit mit dem FC 1910 Lößnitz.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal