Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

FC Energie Cottbus gegen BFC Dynamo: Cottbus seit fünf Spielen ohne Pleite – Krise von Dynamo Berlin

Regionalliga Nordost  

Cottbus seit fünf Spielen ohne Pleite – Krise von Dynamo Berlin geht weiter

28.09.2019, 16:25 Uhr | Sportplatz Media

FC Energie Cottbus gegen BFC Dynamo: Cottbus seit fünf Spielen ohne Pleite – Krise von Dynamo Berlin. Cottbus seit fünf Spielen ohne Pleite – Krise von Dynamo Berlin geht weiter (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: FC Energie Cottbus – BFC Dynamo 6:0 (3:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Cottbus zog Dynamo Berlin das Fell über die Ohren: 0:6 lautete das bittere Resultat aus Sicht der Gäste. Der FCE ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den BFC Dynamo einen klaren Erfolg.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Eine unglückliche Figur gegen den FC Energie Cottbus machte Chris Reher, der das Leder vor 6.260 Zuschauern zum 0:1 in die eigenen Maschen beförderte (6.). Berkan Taz war zur Stelle und markierte das 2:0 der Heimmannschaft (23.). Der dritte Streich von Cottbus war Felix Brügmann vorbehalten (31.). Dynamo Berlin wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Bahadir Özkan kam für Lucas Brumme (32.). Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Referee Richard Hempel die Akteure in die Pause. Mit dem 4:0 von Moritz Broschinski für den FCE war das Spiel eigentlich schon entschieden (53.). In der 59. Minute stellte der BFC personell um: Per Doppelwechsel kamen Joey Breitfeld und Moustoifa Aphèze auf den Platz und ersetzten Lukas Felix Krüger und Mateusz Stefan Lewandowski. Der FC Energie Cottbus nahm in der 72. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Niclas Erlbeck für Jonas Zickert vom Platz ging. Dimitar Rangelov erhöhte den Vorsprung von Cottbus nach 76 Minuten mit einem Elfmeter auf 5:0. Vollends daneben lief das Spiel für Reher, der insgesamt zwei Eigentore verschuldete. Nach dem ersten Fauxpas gelang es ihm in der 82. Minute, das Kunststück zum 6:0 zu wiederholen. Am Ende fuhr der FC Energie Cottbus einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte der FCE bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man den BFC Dynamo in Grund und Boden spielte.

Bei Cottbus präsentierte sich die Abwehr angesichts 21 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (28). Fünf Siege, zwei Remis und drei Niederlagen hat der FCE momentan auf dem Konto.

Dynamo Berlin holte auswärts bisher nur vier Zähler. Drei Siege, drei Remis und vier Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des BFC bei. Der FC Energie Cottbus setzte sich mit diesem Sieg vom BFC Dynamo ab und nimmt nun mit 17 Punkten den fünften Rang ein, während Dynamo Berlin weiterhin zwölf Zähler auf dem Konto hat und den zehnten Tabellenplatz einnimmt. Mit 17 Punkten auf der Habenseite herrscht bei Cottbus eitel Sonnenschein. Hingegen ist beim BFC nach sieben Spielen ohne Sieg der Wurm drin. Während der FCE am nächsten Sonntag (13:30 Uhr) beim FSV Wacker Nordhausen gastiert, duelliert sich der BFC Dynamo zeitgleich mit dem VfB Auerbach 1906.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal