Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

SV Germania Mittweida gegen FV Eintracht Niesky: Das Beste zum Schluss: Goeschel erzielt Remis in de

Sachsenliga  

Das Beste zum Schluss: Goeschel erzielt Remis in der Nachspielzeit

29.09.2019, 17:26 Uhr | Sportplatz Media

SV Germania Mittweida gegen FV Eintracht Niesky: Das Beste zum Schluss: Goeschel erzielt Remis in de. Das Beste zum Schluss: Goeschel erzielt Remis in der Nachspielzeit (Quelle: Sportplatz Media)

Sachsenliga: SV Germania Mittweida – FV Eintracht Niesky 3:3 (2:3) (Quelle: Sportplatz Media)

Das Spiel vom Sonntag zwischen Mittweida und der Eintracht Niesky endete mit einem 3:3-Remis. Weder besiegt noch unterlegen. Der FVN trat gegen den Favoriten SV Germania Mittweida an und konnte am Ende mit sich zufrieden sein.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Das Match war erst wenige Momente alt, als vor 131 Zuschauern bereits der erste Treffer fiel. Tobias Grau war es, der in der vierten Minute zur Stelle war. Der FV Eintracht Niesky zeigte sich wenig beeindruckt. In der zehnten Minute schlug Josef Nemec mit dem Ausgleich zurück. Pawel Urbaniak brachte den Ball zum 2:1 zugunsten der Gäste über die Linie (16.). Für das 3:1 der Eintracht Niesky zeichnete Bogumil Jablonski verantwortlich (32.). Philipp Rauthe war es, der in der 33. Minute den Ball im Tor im Gehäuse des FVN unterbrachte. Der SVGM stellte in der 35. Minute personell um: Toni Hahn ersetzte Christian Kuhl und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Schiedsrichter Nils Fiedler (Pirna) die Akteure in die Pause. Der SV Germania Mittweida tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Tobias Heinrich ersetzte Rauthe (52.). Die reguläre Spielzeit war bereits abgelaufen, als Nick Goeschel für die Gastgeber zum 3:3 traf (94.). Am Ende stand es zwischen Mittweida und dem FV Eintracht Niesky pari.

Nach sechs gespielten Runden gehen bereits 14 Punkte auf das Konto des SVGM und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Offensiv sticht der SV Germania Mittweida in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 14 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Mittweida ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet vier Siege und zwei Unentschieden.

Die Eintracht Niesky muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zweieinhalb Gegentreffer pro Spiel. Der FVN holte auswärts bisher nur einen Zähler. Das Unentschieden wirkte sich auf die Tabellenplatzierung des FV Eintracht Niesky aus, sodass man nun auf dem 13. Platz steht. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden der Eintracht Niesky liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 15 Gegentreffer fing. Sechs Spiele und noch kein Sieg: Der FV Eintracht Niesky wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Am kommenden Sonntag trifft der SVGM auf den Großenhainer FV, die Eintracht Niesky spielt tags zuvor gegen den LSV Neustadt/Spree.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal