Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

FC Rot-Weiß Erfurt gegen Bischofswerdaer FV 08: Erfurt zurück in der Spur

Regionalliga Nordost  

Erfurt zurück in der Spur

18.10.2019, 21:25 Uhr | Sportplatz Media

FC Rot-Weiß Erfurt gegen Bischofswerdaer FV 08: Erfurt zurück in der Spur. Erfurt zurück in der Spur (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: FC Rot-Weiß Erfurt – Bischofswerdaer FV 08 3:0 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Erfurt setzte sich standesgemäß gegen die Bischofswerdaer mit 3:0 durch. Als Favorit rein – als Sieger raus. RWE hat alle Erwartungen erfüllt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Mit einem schnellen Doppelpack (41./44.) zum 2:0 schockte Marc-Frank Brasnic den BFV 08. Mit der Führung für den FC Rot-Weiß Erfurt ging es in die Kabine. Der Treffer von Selim Aydemir ließ nach 48 Minuten die 3.128 Zuschauer neuerlich jubeln und vergrößerte den Vorsprung der Heimmannschaft. In der 54. Minute wechselte der Bischofswerdaer FV 08 Daniel Maresch für Rudolf Sanin ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die Gäste nahmen in der 68. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Tim Cellarius für Pavel Cermak vom Platz ging. Schlussendlich verbuchte Erfurt gegen den Tabellenletzten einen überzeugenden 3:0-Heimerfolg.

Die drei Zähler katapultierten RWE in der Tabelle auf Platz neun. Am liebsten teilt der FC Rot-Weiß Erfurt die Punkte. Aber gewinnen kann die Mannschaft definitiv auch, was sie in dieser Saison bisher dreimal bewies. Zuletzt lief es erfreulich für Erfurt, was acht Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Die Bischofswerdaer holten auswärts bisher nur einen Zähler. Nach der klaren Pleite gegen RWE steht der BFV 08 mit dem Rücken zur Wand. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr des Bischofswerdaer FV 08 im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 40 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Regionalliga Nordost. Nun mussten sich die Bischofswerdaer schon neunmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die ein Sieg und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Vom Glück verfolgt war der BFV 08 in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Die Defensivleistung des Bischofswerdaer FV 08 lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen den FC Rot-Weiß Erfurt offenbarten die Bischofswerdaer eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga.

Nächster Prüfstein für Erfurt ist auf gegnerischer Anlage der FSV Union Fürstenwalde (Samstag, 13:30 Uhr). Tags zuvor misst sich der BFV 08 mit dem 1. FC Lokomotive Leipzig.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal