Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Hertha BSC II gegen FSV Union Fürstenwalde: Hertha verteidigt die Tabellenführung

Regionalliga Nordost  

Hertha verteidigt die Tabellenführung

20.10.2019, 15:55 Uhr | Sportplatz Media

Hertha BSC II gegen FSV Union Fürstenwalde: Hertha verteidigt die Tabellenführung. Hertha verteidigt die Tabellenführung (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: Hertha BSC II – FSV Union Fürstenwalde 4:1 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Der FSV Union Fürstenwalde kehrte vom Auswärtsspiel gegen die Zweitvertretung von Hertha BSC mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 1:4. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur Hertha BSC II heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Großes Abtasten gab es zwischen den Kontrahenten nicht. Vor 542 Zuschauern besorgte Kimmo Markku Hovi bereits in der ersten Minute die Führung von Fürstenwalde. Muhammed Kiprit sicherte Hertha nach 32 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. In der 40. Minute lenkte Mateusz Ciapa den Ball zugunsten des Tabellenführers ins eigene Netz. Die Pausenführung der Gastgeber fiel knapp aus. Nominell gleich positioniert ersetzte Maximilian Storm Rico Morack im zweiten Durchgang bei Hertha BSC II (46.). Ngankam Jessic Gaitan Ngankam glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für Hertha (48./61.). In der 61. Minute stellte der FSV personell um: Per Doppelwechsel kamen Nils Wilko Stettin und Lukas Stagge auf den Platz und ersetzten Joshua Putze und Kemal Atici. Hertha BSC II nahm in der 76. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Kiprit für Maximilian Pronichev vom Platz ging. Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Eugen Ostrin gewann Hertha gegen den FSV Union Fürstenwalde.

Nach zwölf Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für Hertha BSC II 28 Zähler zu Buche. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen von Hertha stets gesorgt, mehr Tore als Hertha BSC II (42) markierte nämlich niemand in der Regionalliga Nordost. Zuletzt lief es erfreulich für Hertha, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Trotz der Niederlage belegt Fürstenwalde weiterhin den sechsten Tabellenplatz. Fünf Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen haben die Gäste momentan auf dem Konto. Die Situation beim FSV bleibt angespannt. Gegen Hertha BSC II kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Während Hertha am nächsten Samstag (13:30 Uhr) beim VfB Germania Halberstadt gastiert, duelliert sich der FSV Union Fürstenwalde zeitgleich mit dem FC Rot-Weiß Erfurt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal