Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

VFC Plauen gegen FSV 63 Luckenwalde: Der Primus kommt

NOFV-Oberliga Süd  

Der Primus kommt

24.10.2019, 14:26 Uhr | Sportplatz Media

VFC Plauen gegen FSV 63 Luckenwalde: Der Primus kommt. Der Primus kommt (Quelle: Sportplatz Media)

NOFV-Oberliga Süd: VFC Plauen – FSV 63 Luckenwalde (Samstag 14:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Der Plauen hat am kommenden Samstag keinen Geringeren als den FSV Luckenwalde zum Gegner. VFC gewann das letzte Spiel gegen den FC Grimma mit 2:1 und liegt mit 16 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Am letzten Freitag holte Luckenwalde drei Punkte gegen den 1. FC Merseburg (8:1).

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Aufgrund der eigenen Heimstärke (3-0-1) wird der Plauen diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen. Die Saison der Heimmannschaft verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat VFC fünf Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen verbucht. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zwölf Punkte aus den letzten fünf Partien holte der VFC Plauen.

Mit 22 Zählern führt der FSV 63 Luckenwalde das Klassement der NOFV-Oberliga Süd souverän an. Erfolgsgarant der Gäste ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 33 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Der FSV Luckenwalde wartet mit einer Bilanz von insgesamt sieben Erfolgen, einem Unentschieden sowie einer Pleite auf. Luckenwalde ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches zwölf Punkte.

Der FSV 63 Luckenwalde beweist Vollstreckerqualitäten. Durchschnittlich markiert man mehr als 3,67 Treffer pro Begegnung. Als bequemer Gegner gilt VFC nicht. 21 Gelbe Karten kassierte der Plauen schon in der laufenden Saison. Eine gemütliche Vorstellung wird es für den FSV Luckenwalde demnach nicht werden.

Der VFC Plauen ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal