Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

TV Askania Bernburg gegen 1. FC Merseburg: Merseburg demontiert Askania Bernburg

NOFV-Oberliga Süd  

Merseburg demontiert Askania Bernburg

02.11.2019, 16:25 Uhr | Sportplatz Media

TV Askania Bernburg gegen 1. FC Merseburg: Merseburg demontiert Askania Bernburg. Merseburg demontiert Askania Bernburg (Quelle: Sportplatz Media)

NOFV-Oberliga Süd: TV Askania Bernburg – 1. FC Merseburg 0:4 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Der TV Askania Bernburg konnte dem 1. FC Merseburg nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 0:4. Merseburg hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte der Gast alle davon und die Partie erfolgreich beendet.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Toni Hartmann besorgte vor 89 Zuschauern das 1:0 für den 1. FC Merseburg. Zur Pause war Merseburg im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Askania Bernburg stellte in der 59. Minute personell um: Niklas Hadaschik ersetzte Adem Ramiz Heric und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der 1. FC Merseburg nahm in der 63. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Danny Wagner für Ricky Bornschein vom Platz ging. Bei Merseburg kam Maximilian Roß für Eric Berger ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (63.). Roß schoss für den 1. FC Merseburg in der 70. Minute das zweite Tor. Für das 3:0 von Merseburg sorgte Bornschein, der in Minute 73 zur Stelle war. Roß legte in der 80. Minute zum 4:0 für den 1. FC Merseburg nach. Schlussendlich reklamierte Merseburg einen Sieg in der Fremde für sich und wies den TV Askania Bernburg mit 4:0 in die Schranken.

Askania Bernburg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Die deutliche Niederlage verschärft die Situation des Gastgebers immens. In der Verteidigung des TV Askania Bernburg stimmt es ganz und gar nicht: 36 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. In den letzten Partien hatte Askania Bernburg kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus.

Beim 1. FC Merseburg präsentierte sich die Abwehr angesichts 23 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (30). Auf die Stabilität der eigenen Hintermannschaft konnte sich der 1. FC Merseburg beim Sieg gegen den TV Askania Bernburg verlassen, und auch tabellarisch sieht es für Merseburg weiter verheißungsvoll aus. Mit dem Sieg baute der 1. FC Merseburg die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte Merseburg sechs Siege, zwei Remis und kassierte erst drei Niederlagen. Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei Merseburg etwas bescheiden daher. Lediglich sieben Punkte ergatterte der 1. FC Merseburg.

Während Askania Bernburg am nächsten Samstag (13:30 Uhr) beim VFC Plauen gastiert, duelliert sich Merseburg zeitgleich mit dem FC International Leipzig.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal