Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

SV Babelsberg 03 gegen FSV Optik Rathenow: Befreiungsschlag bei Babelsberg

Regionalliga Nordost  

Befreiungsschlag bei Babelsberg

08.11.2019, 21:55 Uhr | Sportplatz Media

SV Babelsberg 03 gegen FSV Optik Rathenow: Befreiungsschlag bei Babelsberg. Befreiungsschlag bei Babelsberg (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: SV Babelsberg 03 – FSV Optik Rathenow 3:2 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Differenz von einem Treffer brachte Babelsberg gegen Optik Rathenow den Dreier. Das Match endete mit 3:2. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Großes Abtasten gab es zwischen den Kontrahenten nicht. Vor 1.630 Zuschauern besorgte Aleksandar Bilbija bereits in der siebten Minute die Führung des FSV Optik Rathenow. Das 1:1 des SVB bejubelte Bogdan Rangelov (35.). Rathenow wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Oguzhan Matur kam für Jerome Leroy (41.). Kurz vor dem Seitenwechsel legte Pieter-Marvin Wolf das 2:1 nach (44.). Zur Pause war der SV Babelsberg 03 im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Caner Özcin witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:2 für Optik Rathenow ein (52.). Babelsberg nahm in der 73. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Fabrice Montcheu für Dimitrios Komnos vom Platz ging. Mit dem 3:2 sicherte Rangelov dem Heimteam nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (81.). In den 90 Minuten war der SVB im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als der FSV Optik Rathenow und fuhr somit einen 3:2-Sieg ein.

Der SV Babelsberg 03 fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam Babelsberg auf insgesamt nur vier Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Rathenow muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Die Gäste holten auswärts bisher nur fünf Zähler. In der Verteidigung von Optik Rathenow stimmt es ganz und gar nicht: 32 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Nun musste sich der FSV Optik Rathenow schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und fünf Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Nach der Niederlage gegen den SVB bleibt Rathenow weiterhin glücklos.

Mit diesem Sieg zog der SV Babelsberg 03 an Optik Rathenow vorbei auf Platz 16. Der FSV Optik Rathenow fiel auf die 17. Tabellenposition.

Nächster Prüfstein für Babelsberg ist der ZFC Meuselwitz auf gegnerischer Anlage (23.11.2019, 13:30). Rathenow misst sich zur selben Zeit mit dem Bischofswerdaer FV 08.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal