Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

VfL Halle 96 gegen FC Grimma: Grimma wacht erst nach dem Rückstand auf

NOFV-Oberliga Süd  

Grimma wacht erst nach dem Rückstand auf

09.11.2019, 16:26 Uhr | Sportplatz Media

VfL Halle 96 gegen FC Grimma: Grimma wacht erst nach dem Rückstand auf. Grimma wacht erst nach dem Rückstand auf (Quelle: Sportplatz Media)

NOFV-Oberliga Süd: VfL Halle 96 – FC Grimma 2:3 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Halle und Grimma lieferten sich ein spannendes Spiel, das 2:3 endete. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Kaum war der Anpfiff ertönt, ging es vor 87 Zuschauern bereits flott zur Sache. Julius König stellte die Führung des VfL Halle 96 her (7.). Für das zweite Tor des Gastgebers war Giorgaki Tsipi verantwortlich, der in der 18. Minute das 2:0 besorgte. Durch einen von Christoph Jackisch verwandelten Elfmeter gelang dem FCG in der 26. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Der VfL Halle stellte in der 33. Minute personell um: Adrian Jaskola ersetzte Sven Schlüchtermann und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Ein Tor mehr für Halle machte den Unterschied zur Pause zwischen den beiden Mannschaften aus. In Durchgang zwei lief Felix Käseberg anstelle von Vincent Markus für den FC Grimma auf. Jackisch schockte den VfL Halle 96 und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für Grimma (62./85.). Der FCG nahm in der 64. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Max Salomon für Kevin Ruppelt vom Platz ging. Der VfL Halle hatte alle Trümpfe in der Hand, verspielte im Verlauf jedoch eine komfortable Führung und büßte letztlich eine bittere Niederlage ein.

Fünf Siege, drei Remis und vier Niederlagen hat Halle derzeit auf dem Konto. Der VfL Halle 96 verlor mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur vier Punkte ein.

Der FC Grimma verbuchte insgesamt sechs Siege, ein Remis und fünf Niederlagen. Der Gast beendete die Serie von vier Spielen ohne Sieg.

Mit diesem Sieg zog Grimma am VfL Halle vorbei auf Platz neun. Halle fiel auf die zehnte Tabellenposition.

Als Nächstes steht für den VfL Halle 96 eine Auswärtsaufgabe an. Am 23.11.2019 (14:00 Uhr) geht es gegen den FSV 63 Luckenwalde. Der FCG empfängt am selben Tag den VfB 1921 Krieschow.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal