Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

SG Taucha gegen FSV 1990 Neusalza-Spremberg: Taucha weist Neusalza in die Schranken

Sachsenliga  

Taucha weist Neusalza in die Schranken

16.11.2019, 16:55 Uhr | Sportplatz Media

SG Taucha gegen FSV 1990 Neusalza-Spremberg: Taucha weist Neusalza in die Schranken. Taucha weist Neusalza in die Schranken (Quelle: Sportplatz Media)

Sachsenliga: SG Taucha – FSV 1990 Neusalza-Spremberg 3:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der FSV 1990 Neusalza-Spremberg wurde der eigenen Favoritenstellung nicht gerecht und verlor bei der SG Taucha deutlich mit 0:3. Gegen Taucha setzte es für die Neusalza eine ungeahnte Pleite.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Noch bevor der erste Durchgang abgelaufen war, traf Maaz Abdelrahim vor 101 Zuschauern ins Netz. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich die SG99, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Paul Lehmann erhöhte den Vorsprung der Mannschaft von Marcus Jeckel nach 54 Minuten auf 2:0. Abdelrahim vollendete zum dritten Tagestreffer in der 61. Spielminute. Die SG Taucha nahm in der 63. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Kevin Schiller für Philipp Schlüter vom Platz ging. In der 71. Minute stellte der FSV 1990 Neusalza-Spremberg personell um: Per Doppelwechsel kamen Friedrich Töpfer und Lukas Bouska auf den Platz und ersetzten Petr Mecir und Gillian Köhler. Taucha wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Mirko Jentzsch kam für Abdelrahim (76.). Am Schluss fuhr die SG99 gegen die Neusalza auf eigenem Platz einen 3:0-Sieg ein.

Der Sieg hatte Auswirkungen auf die Tabelle, wo die SG Taucha nun auf dem neunten Platz steht. Die Defensive der Heimmannschaft (zehn Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Sachsenliga zu bieten hat. Drei Siege, fünf Remis und vier Niederlagen hat Taucha derzeit auf dem Konto.

Der Patzer des FSV 1990 Neusalza-Spremberg zog im Klassement keine Folgen nach sich. Der Gast weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von sieben Erfolgen, drei Punkteteilungen und zwei Niederlagen vor.

Als Nächstes steht für die SG99 eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (14:00 Uhr) geht es gegen den SV Germania Mittweida. Die Neusalza empfängt parallel den LSV Neustadt/Spree.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal