Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

FC Rot-Weiß Erfurt gegen VSG Altglienicke: Erfurt verdirbt Altglienicke die Laune

Regionalliga Nordost  

Erfurt verdirbt Altglienicke die Laune

23.11.2019, 16:57 Uhr | Sportplatz Media

FC Rot-Weiß Erfurt gegen VSG Altglienicke: Erfurt verdirbt Altglienicke die Laune. Erfurt verdirbt Altglienicke die Laune (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: FC Rot-Weiß Erfurt – VSG Altglienicke 1:1 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Die VSG Altglienicke wurde gegen den FC Rot-Weiß Erfurt am Samstag der eigenen Favoritenstellung nicht gerecht und kam über ein 1:1 nicht hinaus. Über das Remis konnte sich Erfurt entschieden mehr freuen als der vermeintliche Favorit VSG Altglienicke.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Das Match war erst wenige Momente alt, als vor 2.575 Zuschauern bereits der erste Treffer fiel. Christian Skoda war es, der in der zweiten Minute zur Stelle war. Lange währte die Freude von Altglienicke nicht, denn schon in der vierten Minute schoss Petar Lela den Ausgleichstreffer für RWE. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Die VSG wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Kevin Kahlert kam für Rene Pütt (68.). Der Ligaprimus nahm in der 72. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Benjamin Förster für Kevin Stephan vom Platz ging. Letzten Endes wurde im Aufeinandertreffen des FC Rot-Weiß Erfurt mit der VSG Altglienicke kein Sieger ermittelt.

Erfurt bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz 15. Insbesondere an vorderster Front kommt der Gastgeber nicht zur Entfaltung, sodass nur 16 erzielte Treffer auf das Konto des Teams von Trainer Robin Krüger gehen. RWE verbuchte insgesamt drei Siege, sechs Remis und sieben Niederlagen. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar beim FC Rot-Weiß Erfurt. Von 15 möglichen Zählern holte man nur vier.

Altglienicke holte auswärts bisher nur elf Zähler. Nach 16 Spieltagen und nur drei Niederlagen stehen für die Elf von Coach Karsten Heine 35 Zähler zu Buche. Die Angriffsreihe der Gäste lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 42 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die VSG befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Nächster Prüfstein für Erfurt ist auf gegnerischer Anlage die Zweitvertretung von Hertha BSC (Freitag, 18:00 Uhr). Die VSG Altglienicke misst sich am gleichen Tag mit dem 1. FC Lokomotive Leipzig.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: