Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

BSG Stahl Riesa gegen SG Handwerk Rabenstein: SG Handwerk Rabenstein: Drei Punkte sollen her

Sachsenliga  

SG Handwerk Rabenstein: Drei Punkte sollen her

28.11.2019, 14:26 Uhr | Sportplatz Media

BSG Stahl Riesa gegen SG Handwerk Rabenstein: SG Handwerk Rabenstein: Drei Punkte sollen her. SG Handwerk Rabenstein: Drei Punkte sollen her (Quelle: Sportplatz Media)

Sachsenliga: BSG Stahl Riesa – SG Handwerk Rabenstein (Samstag 14:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Am Samstag trifft die BSG auf Rabenstein. Zuletzt kassierte die BSG Stahl Riesa eine Niederlage gegen den FV Eintracht Niesky – die siebte Saisonpleite. Auf heimischem Terrain blieb die SGH am vorigen Sonntag aufgrund der 1:3-Pleite gegen den VfL Pirna-Copitz 07 ohne Punkte.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die Heimbilanz von Stahl ist ausbaufähig. Aus sechs Heimspielen wurden nur sieben Punkte geholt. Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem des Teams von Coach Andreas Pach zu sein, wie die Kartenbilanz (44-2-2) der vorangegangenen Spiele zeigt.

Auf des Gegners Platz hat die SG Handwerk Rabenstein noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst drei Zählern unterstreicht. Die Ursache für das bis dato enttäuschende Abschneiden der Elf von Andre Stöhr liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 30 Gegentreffer fing.

Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen. So griff Rabenstein bisher 30-mal ins eigene Netz. Dagegen hatte die BSG bisher 27-mal das Nachsehen in dieser Saison. Beide Teams sind in der gleichen Tabellenregion unterwegs. Den Unterschied machen lediglich zwei Zähler aus. Auch wenn die BSG Stahl Riesa mit sieben Niederlagen seltener verlor, steht die SGH mit zwölf Punkten auf Platz 14 und damit vor Stahl.

Die Zuschauer dürfen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften erwarten – zumindest lässt das bisherige Saisonabschneiden der beiden Teams diese Schlussfolgerung zu.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal