Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

FC Blau-Weiß Leipzig gegen FSV Budissa Bautzen: Kann Blau-Weiß den Trend ändern?

Sachsenliga  

Kann Blau-Weiß den Trend ändern?

28.11.2019, 14:26 Uhr | Sportplatz Media

FC Blau-Weiß Leipzig gegen FSV Budissa Bautzen: Kann Blau-Weiß den Trend ändern?. Kann Blau-Weiß den Trend ändern? (Quelle: Sportplatz Media)

Sachsenliga: FC Blau-Weiß Leipzig – FSV Budissa Bautzen (Samstag 14:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Nachdem es in den letzten vier Partien keinen Sieg zu verbuchen gab, will Blau-Weiß gegen Bautzen in die Erfolgsspur zurückfinden. Zuletzt spielte der BWL unentschieden – 0:0 gegen den Großenhainer FV. Auf heimischem Terrain blieb die FSV Budissa Bautzen am vorigen Samstag aufgrund der 1:7-Pleite gegen den SV Einheit Kamenz ohne Punkte.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Vollstreckerqualitäten demonstrierte die Mannschaft von Coach Olaf Kaplick bislang noch nicht. Der Angriff des FC Blau-Weiß Leipzig ist mit neun Treffern der erfolgloseste der Sachsenliga. Die Zwischenbilanz des Heimteams liest sich wie folgt: vier Siege, drei Remis und fünf Niederlagen. Kein einziger Sieg in den letzten vier Spielen! Blau-Weiß kommt seit längerer Zeit nicht mehr richtig in Fahrt. Wenigstens teilte man sich zuletzt die Punkte.

Die Bilanz von Bautzen nach 13 Begegnungen setzt sich aus fünf Erfolgen, drei Remis und fünf Pleiten zusammen. Mit dem Gewinnen tat sich die Elf von Trainer Thomas Hentschel zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Vor allem die Offensivabteilung der Gäste muss der BWL in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Die bisherigen Gastauftritte brachten der FSV Budissa Bautzen Respekt in der Liga ein – ein Vorbote für die Partie beim FC Blau-Weiß Leipzig? Beide Teams sind in der gleichen Tabellenregion unterwegs. Den Unterschied machen lediglich drei Zähler aus. Bautzen scheute sich auch vor robusten Aktionen nicht. Den Eindruck gewinnt man zumindest beim Blick in die Kartenstatistik, die 27, zwei und eine Rote Karte aufweist.

Die Vorzeichen versprechen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal