Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

VfL Halle 96 gegen FSV Wacker Nordhausen II: Wacker Nordhausen feiert ersten Auswärtssieg

NOFV-Oberliga Süd  

Wacker Nordhausen feiert ersten Auswärtssieg

30.11.2019, 16:56 Uhr | Sportplatz Media

VfL Halle 96 gegen FSV Wacker Nordhausen II: Wacker Nordhausen feiert ersten Auswärtssieg. Wacker Nordhausen feiert ersten Auswärtssieg (Quelle: Sportplatz Media)

NOFV-Oberliga Süd: VfL Halle 96 – FSV Wacker Nordhausen II 1:4 (0:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit 1:4 verlor der VfL Halle 96 am vergangenen Samstag deutlich gegen die Reserve des FSV Wacker Nordhausen. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Wacker Nordhausen wurde der Favoritenrolle gerecht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Leonard Meitzner besorgte vor 32 Zuschauern das 1:0 für die Mannschaft von Philipp Seeland. Marcus Vopel witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:0 für die Gäste ein (23.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Zwei für die gleiche Position nominierte Spieler wechselte René Behring, als er Lukas Englich für Giorgaki Tsipi zum Start in den zweiten Durchgang brachte. Der VfL Halle stellte in der 70. Minute personell um: Max Tuchel ersetzte Julius König und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Arnold Schunke versenkte den Ball in der 71. Minute im Netz von Wacker. Kenan Smajlovic brachte den Ball zum 3:1 zugunsten des FSV Wacker Nordhausen II über die Linie (73.). Halle nahm in der 74. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Dennis Klitscher für Vincent Dabel vom Platz ging. Für ruhige Verhältnisse sorgte Paul Hans Kirchner, als er das 4:1 für Wacker Nordhausen besorgte (89.). Am Schluss gewann Wacker gegen den VfL Halle 96.

Der VfL Halle muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Das Heimteam befindet sich nach der deutlichen Niederlage gegen den FSV Wacker Nordhausen II weiter im Abstiegssog. Fünf Siege, drei Remis und sechs Niederlagen hat Halle momentan auf dem Konto. Die Situation des VfL Halle 96 ist weiter verzwickt. Im Spiel gegen Wacker Nordhausen handelte man sich bereits die vierte Niederlage am Stück ein.

Bei Wacker präsentierte sich die Abwehr angesichts 32 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (33). Der FSV Wacker Nordhausen II holte auswärts bisher nur fünf Zähler. Trotz der drei Zähler machte Wacker Nordhausen im Klassement keinen Boden gut. Sechs Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat Wacker derzeit auf dem Konto. Durch den klaren Erfolg über den VfL Halle ist der FSV Wacker Nordhausen II weiter im Aufwind.

Halle stellt sich am Samstag (13:00 Uhr) beim TV Askania Bernburg vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt Wacker Nordhausen den FC Grimma.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal