Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

FSV Wacker Nordhausen II gegen FC Grimma: Grimma startet die Rückrunde bei Wacker Nordhausen

NOFV-Oberliga Süd  

Grimma startet die Rückrunde bei Wacker Nordhausen

06.12.2019, 13:25 Uhr | Sportplatz Media

FSV Wacker Nordhausen II gegen FC Grimma: Grimma startet die Rückrunde bei Wacker Nordhausen. Grimma startet die Rückrunde bei Wacker Nordhausen (Quelle: Sportplatz Media)

NOFV-Oberliga Süd: FSV Wacker Nordhausen II – FC Grimma (Sonntag 13:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Zweitvertretung des FSV Wacker Nordhausen will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen den FC Grimma punkten. Während Wacker Nordhausen nach dem 4:1 über den VfL Halle 96 mit breiter Brust antritt, musste sich Grimma zuletzt mit 0:1 geschlagen geben.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Wacker holte den Großteil der Punkte zu Hause, insgesamt 16 Zähler. Aus diesem Grund dürfte das Team von Philipp Seeland sehr selbstbewusst auftreten. Wer das Heimteam als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 33 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Die Offensivabteilung des FSV Wacker Nordhausen II funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 33-mal zu. Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für Wacker Nordhausen dar.

Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem des FCG zu sein, wie die Kartenbilanz (34-3-1) der vorangegangenen Spiele zeigt. Die volle Punkteausbeute sprang für die Elf von Coach Alexander Kunert in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Insbesondere den Angriff von Wacker gilt es für den FC Grimma in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt der FSV Wacker Nordhausen II den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Die Unterschiede im bisherigen Abschneiden beider Teams sind marginal. Im Tableau trennen die Teams gerade einmal zwei Punkte voneinander. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher sechs Siege ein.

Die Vorzeichen versprechen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal