Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

VfB Germania Halberstadt gegen FSV Optik Rathenow: VfB Germania Halberstadt startet gegen Rathenow

Regionalliga Nordost  

VfB Germania Halberstadt startet gegen Rathenow

06.12.2019, 13:55 Uhr | Sportplatz Media

VfB Germania Halberstadt gegen FSV Optik Rathenow: VfB Germania Halberstadt startet gegen Rathenow. VfB Germania Halberstadt startet gegen Rathenow (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: VfB Germania Halberstadt – FSV Optik Rathenow (Sonntag 13:30 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Germania Halberstadt will gegen Rathenow die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich Halberstadt auf eigener Anlage mit 0:2 dem VfB Auerbach 1906 geschlagen geben musste. Zuletzt kassierte Optik Rathenow eine Niederlage gegen den FSV Union Fürstenwalde – die neunte Saisonpleite. Das Hinspiel ging 3:1 zugunsten des VfB Germania Halberstadt aus.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Auswärts verbuchte der FSV Optik Rathenow bislang erst fünf Punkte. Der Mannschaft von Coach Ingo Kahlisch muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Regionalliga Nordost markierte weniger Treffer als die Gäste.

Hier spielen zwei enge Konkurrenten gegeneinander. Germania Halberstadt belegt mit 15 Punkten den 15. Platz. Rathenow liegt aber mit nur einem Punkt weniger auf Platz 16 knapp dahinter und kann mit einem Sieg an Halberstadt vorbeiziehen. Körperlos agierte Optik Rathenow in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik (40-1-0) bestätigt. Ob sich der VfB Germania Halberstadt davon beeindrucken lässt? Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein. Germania Halberstadt wie auch der FSV Optik Rathenow haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen.

Beide Mannschaften bewegen sich derzeit auf einem ähnlichen Spielniveau, sodass ein Favorit im Vorfeld kaum auszumachen ist.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal