Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

VSG Altglienicke gegen FC Energie Cottbus: Eitel Sonnenschein bei Cottbus, Ernüchterung bei Altglien

Regionalliga Nordost  

Eitel Sonnenschein bei Cottbus, Ernüchterung bei Altglienicke

07.12.2019, 16:25 Uhr | Sportplatz Media

VSG Altglienicke gegen FC Energie Cottbus: Eitel Sonnenschein bei Cottbus, Ernüchterung bei Altglien. Eitel Sonnenschein bei Cottbus, Ernüchterung bei Altglienicke (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: VSG Altglienicke – FC Energie Cottbus 0:3 (0:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Altglienicke ging mit 0:3 gegen Cottbus unter und büßte damit die Tabellenführung ein. Der FCE war beim 3:1 als Sieger des Hinspiels hervorgegangen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Dimitar Rangelov besorgte vor 1.314 Zuschauern das 1:0 für die Mannschaft von Claus-Dieter Wollitz. Mit einem schnellen Doppelpack (46./48.) zum 3:0 schockte Felix Brügmann die VSG. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Mit einem Doppelwechsel in der Halbzeitpause holte Karsten Heine Christopher Quiring und Kevin Kahlert vom Feld und brachte Kevin Stephan und Michael-Junior Czyborra ins Spiel. Der FC Energie Cottbus stellte in der 76. Minute personell um: Abdulkadir Beyazit ersetzte Rangelov und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Die VSG Altglienicke tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Nico Donner ersetzte Benjamin Förster (79.). Letztlich fuhr Cottbus einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Die gute Bilanz von Altglienicke hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelten die Gastgeber bisher elf Siege, drei Remis und vier Niederlagen.

Die Offensivabteilung des FCE funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 44-mal zu. Mit dem Sieg knüpfte der Gast an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der Tabellenführer zwölf Siege und drei Remis für sich, während es nur drei Niederlagen setzte.

Defensiv stabil, vorne treffsicher: Nach dem errungenen Erfolg schaut der FC Energie Cottbus hoffnungsfroh in die nähere Zukunft. Mit insgesamt 39 Zählern befindet sich Cottbus voll in der Spur. Die Formkurve der VSG dagegen zeigt nach unten.

Am Freitag, den 13.12.2019, tritt die VSG Altglienicke beim VfB Auerbach 1906 an (18:30 Uhr), einen Tag später (13:30 Uhr) genießt der FCE Heimrecht gegen die Zweitvertretung von Hertha BSC.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal