Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

FC Carl Zeiss Jena II gegen VFC Plauen: Sieben Partien ohne Niederlage: Carl Zeiss Jena setzt Erfolg

NOFV-Oberliga Süd  

Sieben Partien ohne Niederlage: Carl Zeiss Jena setzt Erfolgsserie fort

08.12.2019, 15:55 Uhr | Sportplatz Media

FC Carl Zeiss Jena II gegen VFC Plauen: Sieben Partien ohne Niederlage: Carl Zeiss Jena setzt Erfolg. Sieben Partien ohne Niederlage: Carl Zeiss Jena setzt Erfolgsserie fort (Quelle: Sportplatz Media)

NOFV-Oberliga Süd: FC Carl Zeiss Jena II – VFC Plauen 5:1 (3:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit 1:5 verlor der VFC Plauen am vergangenen Sonntag deutlich gegen die Zweitvertretung des FC Carl Zeiss Jena. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Carl Zeiss Jena wurde der Favoritenrolle gerecht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Maximilian Weiß glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für die Mannschaft von Trainer Christian Fröhlich (10./16.). Die Fans der Gastgeber unter den 166 Zuschauern durften sich über den Treffer von Niclas Fiedler aus der 18. Minute freuen, der den Vorsprung weiter anwachsen ließ. In der 26. Minute lenkte Moritz Leibelt den Ball zugunsten des Plauen ins eigene Netz. Mit der Führung für FCC ging es in die Kabine. Falk Schindler tauschte zur Halbzeit zwei für dieselbe Position nominierte Spieler. Tim Limmer war fortan für Tim Sluga dabei. Der FC Carl Zeiss Jena II stellte in der 58. Minute personell um: Fabien Tchenkoua Mouko ersetzte Patrick Schorr und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. VFC tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Lucas Albert ersetzte Patrick Grandner (65.). Maximilian Schlegel vollendete zum fünften Tagestreffer in der 68. Spielminute. Daisuke Yokota stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 5:1 für Carl Zeiss Jena her (86.). Am Schluss schlug FCC den VFC Plauen vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen den Plauen festigte der FC Carl Zeiss Jena II den zweiten Tabellenplatz. Mit 36 geschossenen Toren gehört Carl Zeiss Jena offensiv zur Crème de la Crème der NOFV-Oberliga Süd. Die bisherige Spielzeit von FCC ist weiter von Erfolg gekrönt. Der FC Carl Zeiss Jena II verbuchte insgesamt elf Siege und zwei Remis und musste erst drei Niederlagen hinnehmen. Sieben Spiele ist es her, dass Carl Zeiss Jena zuletzt eine Niederlage kassierte.

VFC holte auswärts bisher nur elf Zähler. Die Gäste besetzen momentan mit 23 Punkten den achten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 28:28 ausgeglichen. Sieben Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen hat der VFC Plauen momentan auf dem Konto.

FCC verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 23.02.2020 beim FSV Martinroda wieder gefordert. Für den Plauen geht es am kommenden Samstag beim FC Einheit Rudolstadt weiter.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal