Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

BSG Chemie Leipzig gegen FSV Wacker Nordhausen: Bury-Treffer reicht für einen Punkt

Regionalliga Nordost  

Bury-Treffer reicht für einen Punkt

08.12.2019, 16:25 Uhr | Sportplatz Media

BSG Chemie Leipzig gegen FSV Wacker Nordhausen: Bury-Treffer reicht für einen Punkt. Bury-Treffer reicht für einen Punkt (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: BSG Chemie Leipzig – FSV Wacker Nordhausen 1:1 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der FSV Wacker Nordhausen kam im Gastspiel bei der BSG Chemie Leipzig trotz Favoritenrolle nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Chemie Leipzig erwies sich gegen Nordhausen als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus. Keiner der Torhüter beider Mannschaften hatte im Hinspiel hinter sich greifen müssen: Die Partie war 0:0 geendet.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Torlos ging es in die Kabinen. Joy Lance Mickels besorgte vor 2.722 Zuschauern das 1:0 für Wacker. Miroslav Jagatic wollte die BSG zu einem Ruck bewegen und so sollten Alexander Bury und Manuel Wajer eingewechselt für Max Keßler und Florian Schmidt neue Impulse setzen (57.). Der FSV Wacker Nordhausen wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Jan Löhmannsröben kam für Maurice Pluntke (60.). Für das 1:1 der BSG Chemie Leipzig zeichnete Bury verantwortlich (66.). Nordhausen nahm in der 76. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Gino Dörnte für Oliver Genausch vom Platz ging. Letzten Endes wurde im Aufeinandertreffen von Chemie Leipzig mit Wacker kein Sieger ermittelt.

Die BSG hat 20 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang 13. Vier Siege, acht Remis und fünf Niederlagen hat die Heimmannschaft derzeit auf dem Konto. Mit dem Gewinnen tut sich die BSG Chemie Leipzig weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Der FSV Wacker Nordhausen holte auswärts bisher nur elf Zähler. Sicherlich ist das Ergebnis für das Team von Coach Tino Berbig nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den fünften Rang. Der Gast verbuchte insgesamt neun Siege, drei Remis und sechs Niederlagen. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte Wacker deutlich. Insgesamt nur sieben Zähler weist Nordhausen in diesem Ranking auf.

Am Freitag, den 13.12.2019 (19:00 Uhr) reist Chemie Leipzig zum FC Viktoria Berlin, zwei Tage später (13:30 Uhr) begrüßt der FSV Wacker Nordhausen den SV Babelsberg 03 vor heimischer Kulisse.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal