Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

VfB Germania Halberstadt gegen FSV Optik Rathenow: Doch noch gepunktet: Treffer von Grzega reicht zu

Regionalliga Nordost  

Doch noch gepunktet: Treffer von Grzega reicht zum Remis

08.12.2019, 16:25 Uhr | Sportplatz Media

VfB Germania Halberstadt gegen FSV Optik Rathenow: Doch noch gepunktet: Treffer von Grzega reicht zu. Doch noch gepunktet: Treffer von Grzega reicht zum Remis (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: VfB Germania Halberstadt – FSV Optik Rathenow 1:1 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

In der Begegnung VfB Germania Halberstadt gegen den FSV Optik Rathenow trennten sich die beiden Kontrahenten mit einem 1:1-Unentschieden. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung. Im Hinspiel hatte der VfB Germania Halberstadt einen Auswärtscoup gelandet und einen 3:1-Erfolg geholt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Caner Özcin besorgte vor 277 Zuschauern das 1:0 für Rathenow. Das Team von Trainer Ingo Kahlisch führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Das 1:1 von Germania Halberstadt bejubelte Paul Grzega (49.). Optik Rathenow wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Süleyman Kapan kam für Özcin (55.). Halberstadt tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Nico Hübner ersetzte Grzega (55.). Mit dem Abpfiff des Schiedsrichters Martin Bärmann trennten sich die Elf von Sven Körner und der FSV Optik Rathenow remis.

Seit vier Spielen wartet der VfB Germania Halberstadt schon auf einen dreifachen Punktgewinn.

Rathenow holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Insbesondere an vorderster Front liegt beim Gast das Problem. Erst 15 Treffer markierte Optik Rathenow – kein Team der Regionalliga Nordost ist schlechter. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem FSV Optik Rathenow auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Mit diesem Unentschieden verpasste die Heimmannschaft die Chance, sich von einem direkten Konkurrenten abzusetzen. Auch in der Tabelle behält Germania Halberstadt den 15. Platz. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein.

Am nächsten Samstag reist Halberstadt zum ZFC Meuselwitz, zeitgleich empfängt Rathenow den SV Lichtenberg 47.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal