Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

SG Handwerk Rabenstein gegen FV Eintracht Niesky: Klatsche bei Rabenstein

Sachsenliga  

Klatsche bei Rabenstein

08.12.2019, 16:25 Uhr | Sportplatz Media

SG Handwerk Rabenstein gegen FV Eintracht Niesky: Klatsche bei Rabenstein. Klatsche bei Rabenstein (Quelle: Sportplatz Media)

Sachsenliga: SG Handwerk Rabenstein – FV Eintracht Niesky 5:1 (4:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit einer 1:5-Niederlage im Gepäck ging es für die Eintracht vom Auswärtsmatch bei Rabenstein in Richtung Heimat. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich die SGH als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Großes Abtasten gab es zwischen den Kontrahenten nicht. Vor 89 Zuschauern besorgte Marcel Lachmann bereits in der siebten Minute die Führung der Mannschaft von Coach Andre Stöhr. Richard Dominik ließ sich in der 18. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:1 für den FV Eintracht Niesky. Phil Mühlig versenkte die Kugel zum 2:1 (24.). Lachmann schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (39.). Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Jim Fischer den Vorsprung der SG Handwerk Rabenstein auf 4:1 (40.). Zur Halbzeit blickte der Gastgeber auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte. Rabenstein stellte in der 69. Minute personell um: Patrick Ströhle ersetzte Ringo Delling und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Ströhle zeichnete mit seinem Treffer aus der 79. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg der SGH aufkamen. Die SG Handwerk Rabenstein nahm in der 80. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Fischer für Jari Schramm vom Platz ging. Letzten Endes schlug Rabenstein im 15. Saisonspiel Niesky souverän mit 5:1 vor heimischer Kulisse.

Die SGH bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, ein Unentschieden und neun Pleiten. Die letzten Resultate der SG Handwerk Rabenstein konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Große Sorgen wird sich Paul Seifert um die Defensive machen. Schon 34 Gegentore kassierte die Eintracht. Mehr als 2 pro Spiel – definitiv zu viel. Die Gäste holten auswärts bisher nur vier Zähler. Vier Siege, vier Remis und sieben Niederlagen hat der FV Eintracht Niesky momentan auf dem Konto. Niesky baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Mit diesem Sieg zog Rabenstein an der Eintracht vorbei auf Platz zwölf. Der FV Eintracht Niesky fiel auf die 13. Tabellenposition.

Beide Mannschaften verabschieden sich jetzt erst einmal in die Winterpause. Weiter geht es am 22.02.2020 für die SGH zum Auswärtsspiel gegen den FC 1910 Lößnitz. Niesky tritt am gleichen Tag beim SV Einheit Kamenz an.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal