Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

1. FC Lokomotive Leipzig gegen FC Rot-Weiß Erfurt: Erfurt will Trend fortsetzen

Regionalliga Nordost  

Erfurt will Trend fortsetzen

13.12.2019, 13:55 Uhr | Sportplatz Media

1. FC Lokomotive Leipzig gegen FC Rot-Weiß Erfurt: Erfurt will Trend fortsetzen. Erfurt will Trend fortsetzen (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: 1. FC Lokomotive Leipzig – FC Rot-Weiß Erfurt (Sonntag 13:30 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Der FC Rot-Weiß Erfurt trifft am Sonntag mit Lok Leipzig auf einen Gegner, der in jüngster Vergangenheit auf der Erfolgsspur unterwegs war. Letzte Woche siegte Lokomotive Leipzig gegen Hertha BSC II mit 2:1. Somit nimmt der 1. FC Lokomotive Leipzig mit 37 Punkten den zweiten Tabellenplatz ein. Zuletzt kam Erfurt zu einem 1:0-Erfolg über den FC Viktoria Berlin. Im Hinspiel konnte kein Sieger ermittelt werden. Die Mannschaften trennten sich remis mit 2:2.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die Heimmannschaft kann die nächste Aufgabe optimistisch angehen: Auf eigenem Platz wusste man bislang zu überzeugen (5-3-0). Zehn Erfolge, sieben Unentschieden sowie eine Pleite stehen aktuell für die Elf von Wolfgang Wolf zu Buche. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – neun Punkte aus den letzten fünf Partien holte der 1. FC Lokomotive Leipzig.

In der Fremde ist bei RWE noch Sand im Getriebe. Erst vier Punkte sammelte man bisher auswärts. Zu mehr als Platz 14 reicht die Bilanz des Gasts derzeit nicht. Nach 18 Spielen verbucht das Team von Trainer Robin Krüger vier Siege, sieben Unentschieden und sieben Niederlagen auf der Habenseite. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der FC Rot-Weiß Erfurt nur einen Sieg zustande.

Als bequemer Gegner gilt Lok Leipzig nicht. 58 Gelbe Karten kassierte Lokomotive Leipzig schon in der laufenden Saison. Eine gemütliche Vorstellung wird es für Erfurt demnach nicht werden.

RWE ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal