Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

FC Eilenburg gegen 1. FC Merseburg: Neun Partien ohne Niederlage: Eilenburg setzt Erfolgsserie fort

NOFV-Oberliga Süd  

Neun Partien ohne Niederlage: Eilenburg setzt Erfolgsserie fort

13.12.2019, 21:25 Uhr | Sportplatz Media

FC Eilenburg gegen 1. FC Merseburg: Neun Partien ohne Niederlage: Eilenburg setzt Erfolgsserie fort. Neun Partien ohne Niederlage: Eilenburg setzt Erfolgsserie fort (Quelle: Sportplatz Media)

NOFV-Oberliga Süd: FC Eilenburg – 1. FC Merseburg 2:1 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Für den 1. FC Merseburg endete das Auswärtsspiel gegen den FC Eilenburg erfolglos. Das Heimteam gewann 2:1. Einen packenden Auftritt legte Eilenburg dabei jedoch nicht hin. Das Hinspiel war mit 3:1 zugunsten des Teams von Trainer Nico Knaubel geendet.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Toni Majetschak musste nach nur 17 Minuten vom Platz, für ihn spielte Sebastian Schmidt weiter. Benedikt Strauchmann besorgte vor 102 Zuschauern das 1:0 für Merseburg. Die Gäste führten zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Die Elf von Daniel Ferl stellte in der 61. Minute personell um: Maximilian Roß ersetzte Pawel Stanislaw Kudyba und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Das 1:1 des FC Eilenburg bejubelte Benjamin Luis (63.). Marko Trogrlic war es, der in der 68. Minute den Ball im Tor im Gehäuse des 1. FC Merseburg unterbrachte. Merseburg tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Dominik Deumer ersetzte Danny Wagner (78.). Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Tino Stein (Potsdam) siegte Eilenburg gegen den 1. FC Merseburg.

Nach 16 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für den FC Eilenburg 28 Zähler zu Buche. Neun Spiele ist es her, dass Eilenburg zuletzt eine Niederlage kassierte.

Bei Merseburg präsentierte sich die Abwehr angesichts 35 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (36). Trotz der Niederlage belegt der 1. FC Merseburg weiterhin den siebten Tabellenplatz. Nach der Niederlage gegen den FC Eilenburg bleibt Merseburg weiterhin glücklos.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher sieben Siege ein.

Eilenburg verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 23.02.2020 beim VFC Plauen wieder gefordert. Der 1. FC Merseburg trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den VfL 05 Hohenstein-Ernstthal.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal