Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

FC Viktoria Berlin gegen BSG Chemie Leipzig: Viktoria Berlin rückt auf Platz sieben vor

Regionalliga Nordost  

Viktoria Berlin rückt auf Platz sieben vor

13.12.2019, 21:55 Uhr | Sportplatz Media

FC Viktoria Berlin gegen BSG Chemie Leipzig: Viktoria Berlin rückt auf Platz sieben vor. Viktoria Berlin rückt auf Platz sieben vor (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: FC Viktoria Berlin – BSG Chemie Leipzig 1:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Viktoria Berlin trug gegen Chemie Leipzig einen knappen 1:0-Erfolg davon. Begeistern konnte der FCV bei diesem Auftritt jedoch nicht, weshalb der Erfolg am Ende eher als Arbeitssieg zu sehen war. Im Hinspiel war beiden Mannschaften ein Torerfolg verwehrt geblieben.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Miroslav Jagatic änderte das Personal der BSG zu Beginn des zweiten Durchgangs. Manuel Wajer spielte fortan für Denny Krahl weiter. Der Gast wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Max Keßler kam für Florian Schmidt (62.). 68 Minuten dauerte es, bis die 770 Zuschauer in einem bis dahin torlosen Spiel doch noch einen Treffer zu sehen bekamen: Pardis Fardjad-Azad markierte das 1:0 für den FC Viktoria Berlin. Die Heimmannschaft tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Rudolf Dovny Ndualu ersetzte Fardjad-Azad (72.). Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen der Mannschaft von Trainer Benedetto Muzzicato und der BSG Chemie Leipzig aus.

Viktoria Berlin ist nach diesem Triumph bis auf Weiteres auf die siebte Position vorgerückt. Mit nur 14 Gegentoren stellt der FCV die sicherste Abwehr der Liga. Der FC Viktoria Berlin verbuchte insgesamt sechs Siege, neun Remis und vier Niederlagen.

Chemie Leipzig holte auswärts bisher nur acht Zähler. Zu mehr als Platz 13 reicht die Bilanz der BSG derzeit nicht. Vier Siege, acht Remis und sechs Niederlagen hat die BSG Chemie Leipzig derzeit auf dem Konto.

Siegreich gestalteten beide Mannschaften ihre bisherigen Spiele selten. Wie auch diesmal spielte man meistens Remis. Während Viktoria Berlin auf neun Unentschieden kommt, blickt Chemie Leipzig auf insgesamt neun Remis.

Der FCV verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 01.02.2020 beim 1. FC Lokomotive Leipzig wieder gefordert. Die BSG trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den BFC Dynamo.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal