Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Radebeuler BC gegen SV Germania Mittweida: Unentschieden: Frieden verhindert die Niederlage

Sachsenliga  

Unentschieden: Frieden verhindert die Niederlage

14.12.2019, 15:25 Uhr | Sportplatz Media

Radebeuler BC gegen SV Germania Mittweida: Unentschieden: Frieden verhindert die Niederlage. Unentschieden: Frieden verhindert die Niederlage (Quelle: Sportplatz Media)

Sachsenliga: Radebeuler BC – SV Germania Mittweida 1:1 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Am Samstag kam der SV Germania Mittweida beim Radebeuler BC nicht über ein 1:1 hinaus. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten von Mittweida gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass der SVG der Favoritenrolle nicht gerecht wurde.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

58 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Radebeul schlägt – bejubelten in der 31. Minute den Treffer von Marius Riedel zum 1:0. Zur Pause war die Mannschaft von Trainer Paul Gerstenberger im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Der SV Germania Mittweida wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Silvio Grötzsch kam für Tobias Heinrich (63.). Der RBC musste den Treffer von Kevin Frieden zum 1:1 hinnehmen (65.). Der Gastgeber tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Martin Dienelt ersetzte Benno Töppel (82.). Am Ende sicherte sich der Radebeuler BC mit diesem 1:1 einen Zähler.

Den Kampf um die Klasse geht Radebeul in der Rückrunde von der 14. Position an. Die Ausbeute der Offensive ist beim RBC verbesserungswürdig, was man an den erst 17 geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Vier Siege, drei Remis und acht Niederlagen hat der Radebeuler BC momentan auf dem Konto. Radebeul rutschte weiter ab und bleibt auch im vierten Spiel in Folge ohne Dreier.

Mittweida geht mit nun 22 Zählern auf Platz sieben in die Winterpause. Sechs Siege, vier Remis und vier Niederlagen hat die Elf von Coach Uwe Schneider derzeit auf dem Konto. Seit fünf Spielen warten die Gäste schon auf einen dreifachen Punktgewinn.

Der RBC trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den FC Blau-Weiß Leipzig.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal