Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

FSV Optik Rathenow gegen SV Lichtenberg 47: Deutliche Niederlage für Lichtenberg

Regionalliga Nordost  

Deutliche Niederlage für Lichtenberg

14.12.2019, 16:26 Uhr | Sportplatz Media

FSV Optik Rathenow gegen SV Lichtenberg 47: Deutliche Niederlage für Lichtenberg. Deutliche Niederlage für Lichtenberg (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: FSV Optik Rathenow – SV Lichtenberg 47 3:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der SV Lichtenberg 47 wurde der eigenen Favoritenstellung nicht gerecht und verlor beim FSV Optik Rathenow deutlich mit 0:3. Rathenow hat mit dem Sieg über Lichtenberg einen Coup gelandet. Das Hinspiel hatte Optik Rathenow durch ein 1:0 für sich entschieden.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. 221 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den FSV Optik Rathenow schlägt – bejubelten in der 65. Minute den Treffer von Benjamin Wilcke zum 1:0. Die Heimmannschaft stellte in der 67. Minute personell um: Süleyman Kapan ersetzte Marc Langner und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der SVL tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Patrick Jahn ersetzte Richard Max Ohlow (69.). Caner Özcin schoss die Kugel zum 2:0 für Rathenow über die Linie (72.). Kevin Adewumi besorgte in der Schlussphase schließlich den dritten Treffer für die Mannschaft von Trainer Ingo Kahlisch (78.). Am Schluss fuhr Optik Rathenow gegen den SV Lichtenberg 47 auf eigenem Platz einen 3:0-Sieg ein.

Die drei Punkte brachten den FSV Optik Rathenow in der Tabelle voran. Rathenow liegt nun auf Rang 15. Optik Rathenow bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, sechs Unentschieden und neun Pleiten.

Lichtenberg holte auswärts bisher nur neun Zähler. Nach 19 absolvierten Begegnungen nehmen die Gäste den neunten Platz in der Tabelle ein. Der SVL verbuchte insgesamt sieben Siege, fünf Remis und sieben Niederlagen.

Der FSV Optik Rathenow verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 01.02.2020 bei der VSG Altglienicke wieder gefordert. Der SV Lichtenberg 47 trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den ZFC Meuselwitz.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal