Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

FC Einheit Rudolstadt gegen VFC Plauen: Riemer lässt es richtig krachen

NOFV-Oberliga Süd  

Riemer lässt es richtig krachen

14.12.2019, 16:56 Uhr | Sportplatz Media

FC Einheit Rudolstadt gegen VFC Plauen: Riemer lässt es richtig krachen. Riemer lässt es richtig krachen (Quelle: Sportplatz Media)

NOFV-Oberliga Süd: FC Einheit Rudolstadt – VFC Plauen 3:1 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit einer 1:3-Niederlage im Gepäck ging es für VFC vom Auswärtsmatch bei Einheit Rudolstadt in Richtung Heimat. Auf dem Papier ging der FC Einheit Rudolstadt als Favorit ins Spiel gegen den VFC Plauen – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Das Hinspiel hatte Einheit Rudolstadt beim Plauen mit 4:0 für sich entschieden.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Eine starke Leistung zeigte Marco Riemer, der sich mit einem Doppelpack für den FC Einheit Rudolstadt beim Trainer empfahl (24./34.). Mit der Führung für die Gastgeber ging es in die Kabine. In der Pause stellte Falk Schindler um und schickte in einem Doppelwechsel Tim Limmer und Ondrej Nyber für Edvardas Lucenka und Tim Sluga auf den Rasen. Einheit Rudolstadt stellte in der 70. Minute personell um: George Seturidze ersetzte Robert Bismark und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Die Elf von Trainer Holger Jähnisch tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Tomasz Serweta ersetzte Sven Rupprecht (79.). Der FC Einheit Rudolstadt musste den Treffer von Stefan Schumann zum 1:2 hinnehmen (84.). Mit dem 3:1 sicherte Riemer Einheit Rudolstadt nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen dritten Tagestreffer (85.). Letzten Endes schlug der FC Einheit Rudolstadt im 16. Saisonspiel VFC souverän mit 3:1 vor heimischer Kulisse.

Die Defensive von Einheit Rudolstadt (15 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die NOFV-Oberliga Süd zu bieten hat. Nur dreimal gab sich der FC Einheit Rudolstadt bisher geschlagen.

Der VFC Plauen holte auswärts bisher nur elf Zähler. Sieben Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen hat der Gast derzeit auf dem Konto. Mit dem Gewinnen tut sich der Plauen weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Einheit Rudolstadt setzte sich mit diesem Sieg von VFC ab und nimmt nun mit 29 Punkten den vierten Rang ein, während der VFC Plauen weiterhin 23 Zähler auf dem Konto hat und den neunten Tabellenplatz einnimmt.

Der FC Einheit Rudolstadt verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 23.02.2020 bei der SG Union Sandersdorf wieder gefordert. Der Plauen trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den FC Oberlausitz Neugersdorf.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal