Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

BFC Dynamo gegen Bischofswerdaer FV 08: Debakel für Bischofswerdaer

Regionalliga Nordost  

Debakel für Bischofswerdaer

15.12.2019, 16:25 Uhr | Sportplatz Media

BFC Dynamo gegen Bischofswerdaer FV 08: Debakel für Bischofswerdaer. Debakel für Bischofswerdaer (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: BFC Dynamo – Bischofswerdaer FV 08 4:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Dynamo Berlin kam gegen die Bischofswerdaer zu einem klaren 4:0-Erfolg. Die Überraschung blieb aus: Gegen den BFC kassierte der BFV 08 eine deutliche Niederlage. Auf fremdem Platz hatte sich der BFC Dynamo im Hinspiel einen 1:0-Sieg beim Bischofswerdaer FV 08 gesichert.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

804 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Dynamo Berlin schlägt – bejubelten in der 23. Minute den Treffer von Andor Jozsef Bolyki zum 1:0. Der Gastgeber nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Zwei für die gleiche Position nominierte Spieler wechselte Christian Benbennek, als er Deniz Citlak für Bahadir Özkan zum Start in den zweiten Durchgang brachte. Citlak trug sich in der 64. Spielminute in die Torschützenliste ein. In der 69. Minute wechselten die Bischofswerdaer Jonas Mack für Pavel Cermak ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der BFC tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Kosuke Hatta ersetzte Ronny Garbuschewski (77.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Michael Blum, als er das 3:0 für den BFC Dynamo besorgte (87.). Der vierte Streich von Dynamo Berlin war Philip Schulz vorbehalten (90.). Letztlich feierte der BFC gegen den BFV 08 nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Defensiv stabil, vorne treffsicher: Nach dem errungenen Erfolg schaut der BFC Dynamo hoffnungsfroh in die nähere Zukunft. Dynamo Berlin verbuchte insgesamt neun Siege, vier Remis und fünf Niederlagen. Sechs Spiele währt bereits die Serie, in der der BFC ungeschlagen ist.

Der Bischofswerdaer FV 08 holte auswärts bisher nur einen Zähler. Nach der klaren Pleite gegen den BFC Dynamo stehen die Bischofswerdaer mit dem Rücken zur Wand. Mit nur 16 Treffern stellt der BFV 08 den harmlosesten Angriff der Regionalliga Nordost. Nun musste sich der Tabellenletzte schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Gäste warten schon seit vier Spielen auf einen Sieg.

Die Defensivleistung der Elf von Coach Fred Wonneberger lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen Dynamo Berlin offenbarte der Bischofswerdaer FV 08 eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga.

Der BFC verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 26.01.2020 bei der BSG Chemie Leipzig wieder gefordert. Die Bischofswerdaer treffen im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den FSV Wacker Nordhausen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal