Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Berliner Athletik Klub 07 gegen FSV Union Fürstenwalde: Das Beste zum Schluss: Küc erzielt Remis in

Regionalliga Nordost  

Das Beste zum Schluss: Küc erzielt Remis in der Nachspielzeit

15.12.2019, 17:25 Uhr | Sportplatz Media

Berliner Athletik Klub 07 gegen FSV Union Fürstenwalde: Das Beste zum Schluss: Küc erzielt Remis in . Das Beste zum Schluss: Küc erzielt Remis in der Nachspielzeit (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: Berliner Athletik Klub 07 – FSV Union Fürstenwalde 3:3 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Im Spiel des Berliner AK 07 gegen Fürstenwalde gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 3:3. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider. Im Hinspiel hatte der BAK 07 einen Auswärtscoup gelandet und einen 2:0-Erfolg geholt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Kaum hatte die Partie begonnen, brachte Kimmo Markku Hovi den FSV vor 162 Zuschauern mit 1:0 in Führung. Der Berliner Athletik Klub 07 zeigte sich wenig beeindruckt. In der zehnten Minute schlug Justin Gerlach mit dem Ausgleich zurück. Weitere Tore blieben bis zum Pfiff des Schiedsrichters aus. Somit ging es mit einem unveränderten Stand in die Halbzeitpause. Gian Luca Schulz traf zum 2:1 zugunsten des FSV Union Fürstenwalde (47.). Die Mannschaft von Trainer Matthias Maucksch stellte in der 48. Minute personell um: Paul Maurer ersetzte Niklas Thiel und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der Gast nahm in der 60. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Mateusz Ciapa für Lukas Stagge vom Platz ging. Jason Rupp erhöhte den Vorsprung von Fürstenwalde nach 87 Minuten auf 3:1. In der 90. Minute brachte Tolcay Cigerci den Ball im Netz des FSV unter. Enes Küc machte dem FSV Union Fürstenwalde kurz vor Ultimo noch einen Strich durch die Rechnung, als er den späten Ausgleich sicherstellte. Bis zum Abpfiff setzte sich keines der beiden Teams durch und so trennten sich der Berliner AK 07 und Fürstenwalde mit einem Unentschieden.

Der BAK 07 geht mit nun 22 Zählern auf Platz zwölf in die Winterpause. Fünf Siege, sieben Remis und sieben Niederlagen hat die Elf von Trainer Dirk Kunert derzeit auf dem Konto.

Beim FSV präsentierte sich die Abwehr angesichts 30 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (37). Der FSV Union Fürstenwalde holte auswärts bisher nur zwölf Zähler. Fürstenwalde bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz sieben. Der FSV verbuchte insgesamt sieben Siege, sechs Remis und sechs Niederlagen.

Der FSV Union Fürstenwalde wartet nach dem zweiten Remis weiterhin auf den ersten Dreier in der Rückrunde, der Berliner Athletik Klub 07 blieb immerhin zum vierten Mal in Folge ungeschlagen.

Am Freitag, den 31.01.2020, tritt der Berliner AK 07 beim VfB Germania Halberstadt an (19:00 Uhr), zwei Tage später (13:30 Uhr) genießt Fürstenwalde Heimrecht gegen den BFC Dynamo.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal