Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

1. FC Lokomotive Leipzig gegen FC Viktoria Berlin: Lokomotive Leipzig im Aufwärtstrend

Regionalliga Nordost  

Lokomotive Leipzig im Aufwärtstrend

30.01.2020, 13:55 Uhr | Sportplatz Media

1. FC Lokomotive Leipzig gegen FC Viktoria Berlin: Lokomotive Leipzig im Aufwärtstrend. Lokomotive Leipzig im Aufwärtstrend (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: 1. FC Lokomotive Leipzig – FC Viktoria Berlin (Samstag 13:30 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Viktoria Berlin bekommt es am Samstag mit einem Team zu tun, dessen jüngste Auftritte von Erfolg gekrönt waren. Lokomotive Leipzig siegte im letzten Spiel und hat nun 40 Punkte auf dem Konto. Zuletzt holte der FCV einen Dreier gegen die BSG Chemie Leipzig (1:0). Im Hinspiel fuhr Lok Leipzig gegen den FC Viktoria Berlin die Punkte bereits durch einen 2:0-Erfolg ein. Ein gutes Omen für das anstehende Rückspiel?

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der 1. FC Lokomotive Leipzig weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von elf Erfolgen, sieben Punkteteilungen und einer Niederlage vor. Die Elf von Wolfgang Wolf erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien elf Zähler.

Mit 27 Zählern aus 19 Spielen steht Viktoria Berlin momentan im Mittelfeld der Tabelle. Prunkstück der Mannschaft von Coach Benedetto Muzzicato ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 14 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Sechs Erfolge, neun Unentschieden sowie vier Pleiten stehen aktuell für die Gäste zu Buche. Zuletzt lief es recht ordentlich für den FCV – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Wie der fünfte Platz in der Auswärtstabelle bestätigt, fühlt sich der FC Viktoria Berlin auf fremdem Terrain pudelwohl, sodass sich Viktoria Berlin für das Gastspiel bei Lokomotive Leipzig etwas ausrechnet. Lok Leipzig scheute sich auch vor robusten Aktionen nicht. Den Eindruck gewinnt man zumindest beim Blick in die Kartenstatistik, die 62, eine und eine Rote Karte aufweist.

Auf dem Papier ist der FCV zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: