Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

1. FC Lokomotive Leipzig gegen FC Viktoria Berlin: Viktoria Berlin sichert sich einen Zähler

Regionalliga Nordost  

Viktoria Berlin sichert sich einen Zähler

01.02.2020, 16:25 Uhr | Sportplatz Media

1. FC Lokomotive Leipzig gegen FC Viktoria Berlin: Viktoria Berlin sichert sich einen Zähler. Viktoria Berlin sichert sich einen Zähler (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: 1. FC Lokomotive Leipzig – FC Viktoria Berlin 0:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der 1. FC Lokomotive Leipzig ist nicht über ein torloses Unentschieden gegen den FC Viktoria Berlin hinausgekommen. Viktoria Berlin erwies sich gegen Lokomotive Leipzig als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus. Das Hinspiel beider Teams war 2:0 für Lok Leipzig geendet.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Der FCV stellte in der 67. Minute personell um: Shinji Yamada ersetzte Mattis Daube und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. In der 67. Minute änderte Wolfgang Wolf das Personal und brachte Stephane Mvibudulu und Ishmael Schubert-Abubakari mit einem Doppelwechsel für Sascha Pfeffer und Matthias Steinborn auf den Platz. Der FC Viktoria Berlin tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Nick Amartey Scharkowski ersetzte Rafael Brand (74.). Nachdem auch die zweite Hälfte ohne Tore verstrichen war, trennten sich der 1. FC Lokomotive Leipzig und Viktoria Berlin schließlich mit einem torlosen Unentschieden.

Nach 20 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für Lokomotive Leipzig 41 Zähler zu Buche. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück der Heimmannschaft. Insgesamt erst 21-mal gelang es dem Gegner, Lok Leipzig zu überlisten. Neun Spiele ist es her, dass der 1. FC Lokomotive Leipzig zuletzt eine Niederlage kassierte.

Der FCV holte auswärts bisher nur 14 Zähler. Das Unentschieden wirkte sich auf die Tabellenplatzierung des Teams von Benedetto Muzzicato aus, sodass man nun auf dem siebten Platz steht. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil des Gasts ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur 14 Gegentore zugelassen hat. Der FC Viktoria Berlin verbuchte insgesamt sechs Siege, zehn Remis und vier Niederlagen.

Am nächsten Samstag (16:00 Uhr) reist Lokomotive Leipzig zum FC Energie Cottbus, einen Tag später begrüßt Viktoria Berlin den SV Babelsberg 03 auf heimischer Anlage.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: