Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig > Sport >

BSG Chemie Leipzig gegen Bischofswerdaer FV 08: Bischofswerdaer sicheren sich einen Zähler

Regionalliga Nordost  

Bischofswerdaer sicheren sich einen Zähler

08.02.2020, 18:25 Uhr | Sportplatz Media

BSG Chemie Leipzig gegen Bischofswerdaer FV 08: Bischofswerdaer sicheren sich einen Zähler. Bischofswerdaer sicheren sich einen Zähler (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: BSG Chemie Leipzig – Bischofswerdaer FV 08 0:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Chemie Leipzig ist nicht über ein torloses Unentschieden gegen die Bischofswerdaer hinausgekommen. Der BFV 08 zog sich gegen die BSG achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn. Das Hinspiel war ohne Treffer geblieben.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

In der 34. Minute wechselte der Bischofswerdaer FV 08 Robin Fluß für Luca Shubitidze ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Miroslav Jagatic tauschte zur Halbzeit zwei für dieselbe Position nominierte Spieler. Manuel Wajer war fortan für Phillipp Wendt dabei. Die BSG Chemie Leipzig nahm in der 59. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Tommy Kind für Max Keßler vom Platz ging. Auch nach Wiederanpfiff tat sich nichts Entscheidendes auf dem Feld, sodass es schlussendlich hieß: Tore Fehlanzeige!

Chemie Leipzig bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz 13. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück der Gastgeber. Insgesamt erst 22-mal gelang es dem Gegner, die BSG zu überlisten. Die BSG Chemie Leipzig verbuchte insgesamt vier Siege, zehn Remis und sieben Niederlagen. Drei Unentschieden und zwei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Chemie Leipzig kann einfach nicht gewinnen.

Die Bischofswerdaer holten auswärts bisher nur zwei Zähler. Mit nur elf Zählern auf der Habenseite ziert die Mannschaft von Trainer Erik Schmidt das Tabellenende der Regionalliga Nordost. Die Offensive der Gäste zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 16 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Zwei Siege, fünf Remis und 13 Niederlagen hat der BFV 08 derzeit auf dem Konto. Der Bischofswerdaer FV 08 entschied kein einziges der letzten fünf Spiele für sich.

Mehr als 2,7 Tore pro Spiel mussten die Bischofswerdaer im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: die BSG kassierte insgesamt gerade einmal 1,05 Gegentreffer pro Begegnung.

Nächsten Sonntag (13:30 Uhr) gastiert die BSG Chemie Leipzig beim FSV Union Fürstenwalde, der BFV 08 empfängt zeitgleich den SV Babelsberg 03.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: