Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

SV Lichtenberg 47 gegen BFC Dynamo: Remis in letzter Minute: Brechler in der Nachspielzeit erfolgrei

Regionalliga Nordost  

Remis in letzter Minute: Brechler in der Nachspielzeit erfolgreich

16.02.2020, 16:26 Uhr | Sportplatz Media

SV Lichtenberg 47 gegen BFC Dynamo: Remis in letzter Minute: Brechler in der Nachspielzeit erfolgrei. Remis in letzter Minute: Brechler in der Nachspielzeit erfolgreich (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: SV Lichtenberg 47 – BFC Dynamo 1:1 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Das Spiel zwischen dem SV Lichtenberg 47 und dem BFC Dynamo endete 1:1. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis. Durch das 1:1 im Hinspiel war es keinem der beiden Teams gelungen, einen Sieg für sich zu verbuchen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Lichtenberg stellte in der 52. Minute personell um: Marcel Rausch ersetzte Moritz Kretzer und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Dynamo Berlin nahm in der 61. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Lukas Felix Krüger für Joey Breitfeld vom Platz ging. In der 78. Minute stellte Christian Benbennek um und schickte in einem Doppelwechsel Deniz Citlak und Ronny Garbuschewski für Cihan Ucar und Andor Jozsef Bolyki auf den Rasen. Thomas Brechler, der von der Bank für Kevin Owczarek kam, sollte für neue Impulse beim SVL sorgen (80.). Der verwandelte Strafstoß von Garbuschewski brachte den BFC vor 810 Zuschauern nach 91 Minuten mit 1:0 in Führung. Für den SV Lichtenberg 47 reichte es noch zum Last-Minute-Ausgleich, weil Brechler den Ball in der Nachspielzeit zum 1:1 über die Linie schob (93.) Am Ende stand ein Teilerfolg für beide Mannschaften. Der Gastgeber und der BFC Dynamo spielten unentschieden.

Der Teilerfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Lichtenberg liegt nun auf Platz zehn. Sieben Siege, sechs Remis und acht Niederlagen hat der SVL momentan auf dem Konto. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar beim SV Lichtenberg 47. Von 15 möglichen Zählern holte man nur vier.

Dynamo Berlin holte auswärts bisher nur 13 Zähler. Nach 22 absolvierten Begegnungen nehmen die Gäste den sechsten Platz in der Tabelle ein. Neun Siege, sieben Remis und sechs Niederlagen hat der BFC derzeit auf dem Konto. Zuletzt war beim BFC Dynamo der Wurm drin. In den letzten vier Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet.

Kommende Woche tritt Lichtenberg beim FSV Wacker Nordhausen an (Freitag, 19:00 Uhr), parallel genießt Dynamo Berlin Heimrecht gegen Altglienicke.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal