Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig > Sport >

FSV Wacker Nordhausen gegen SV Lichtenberg 47: Gelingt Nordhausen die Wiedergutmachung?

Regionalliga Nordost  

Gelingt Nordhausen die Wiedergutmachung?

19.02.2020, 19:25 Uhr | Sportplatz Media

FSV Wacker Nordhausen gegen SV Lichtenberg 47: Gelingt Nordhausen die Wiedergutmachung?. Gelingt Nordhausen die Wiedergutmachung? (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: FSV Wacker Nordhausen – SV Lichtenberg 47 (Freitag 19:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Entgegen dem Trend – der FSV Wacker Nordhausen schaffte in den letzten fünf Spielen nicht einen Sieg – soll für die Mannschaft von Coach Tino Berbig im Duell mit dem SV Lichtenberg 47 wieder ein Erfolg herausspringen. Zuletzt kassierte Nordhausen eine Niederlage gegen den VfB Germania Halberstadt – die achte Saisonpleite. Gegen den BFC Dynamo war für Lichtenberg im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Im Hinspiel verbuchte der SVL auf heimischem Terrain mit 5:1 einen Sieg.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Auf die eigene Heimstärke ist Verlass. Wacker holte daheim bislang sechs Siege und ein Remis. Zu Hause verlor man lediglich dreimal. Mit dem Gewinnen taten sich die Gastgeber zuletzt schwer. In fünf Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Auf des Gegners Platz hat der SV Lichtenberg 47 noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst neun Zählern unterstreicht. Der aktuelle Ertrag des Gasts zusammengefasst: siebenmal die Maximalausbeute, sechs Unentschieden und acht Niederlagen. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte Lichtenberg lediglich einmal die Optimalausbeute.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des SVL sein: Der FSV Wacker Nordhausen versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Die Saisonausbeute beider Teams war bislang vergleichbar, sodass die Mannschaften derzeit in der gleichen Tabellenregion stehen. Die Statistik verspricht ein hart umkämpftes Match. Austeilen können beide Mannschaften zumindest.

Die Vorzeichen versprechen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: