Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

VfB 1921 Krieschow gegen FSV Wacker Nordhausen II: Wacker Nordhausen leistet nur wenig Widerstand

NOFV-Oberliga Süd  

Wacker Nordhausen leistet nur wenig Widerstand

22.02.2020, 16:25 Uhr | Sportplatz Media

VfB 1921 Krieschow gegen FSV Wacker Nordhausen II: Wacker Nordhausen leistet nur wenig Widerstand. Wacker Nordhausen leistet nur wenig Widerstand (Quelle: Sportplatz Media)

NOFV-Oberliga Süd: VfB 1921 Krieschow – FSV Wacker Nordhausen II 5:0 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der VfB 1921 Krieschow fertigte die Reserve des FSV Wacker Nordhausen am Samstag nach allen Regeln der Kunst mit 5:0 ab. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich Krieschow als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler. Das Hinspiel war mit einer herben 0:7-Abreibung aus Sicht des Heimteams zu Ende gegangen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

176 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für das Team von Trainer Toni Lempke schlägt – bejubelten in der zweiten Minute den Treffer von Martin Dahm zum 1:0. Andy Hebler trug sich in der 34. Spielminute in die Torschützenliste ein. Mit der Führung für den VfB 1921 Krieschow ging es in die Kabine. Tobias Gerstmann legte in der 63. Minute zum 3:0 für Krieschow nach. Der vierte Streich des VfB 1921 Krieschow war Sven Konzack vorbehalten (68.). Wacker Nordhausen stellte in der 72. Minute personell um: Kai Polotzek ersetzte Anton König und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Krieschow tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Kevin Karow ersetzte Markus Kaiser (73.). Per Elfmeter erhöhte Hebler in der 75. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer – 5:0 für den VfB 1921 Krieschow. Letztlich kam Krieschow gegen Wacker zu einem verdienten 5:0-Sieg.

Im Tableau hatte der Sieg des VfB 1921 Krieschow keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz 13. Krieschow befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen neun Punkte.

Der FSV Wacker Nordhausen II holte auswärts bisher nur fünf Zähler. Die deutliche Niederlage verschärft die Situation der Gäste immens. Der letzte Dreier liegt für die Mannschaft von Trainer Waldemar Rull bereits drei Spiele zurück.

Über eine sattelfeste Defensive verfügen beide Teams normalerweise nicht: Durchschnittlich 2,47 Gegentreffer des VfB 1921 Krieschow stehen 2,35 bei Wacker Nordhausen gegenüber. Im aktuellen Spiel gelang es ersteren aber zur Abwechslung, keinen Gegentreffer zuzulassen. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher sechs Siege ein.

Am Samstag muss Krieschow beim 1. FC Merseburg ran, zeitgleich wird Wacker vom TV Askania Bernburg in Empfang genommen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal