Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

SV Einheit Kamenz gegen FV Eintracht Niesky: Kamenz am Gipfel

Sachsenliga  

Kamenz am Gipfel

22.02.2020, 16:55 Uhr | Sportplatz Media

SV Einheit Kamenz gegen FV Eintracht Niesky: Kamenz am Gipfel. Kamenz am Gipfel (Quelle: Sportplatz Media)

Sachsenliga: SV Einheit Kamenz – FV Eintracht Niesky 6:1 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Kamenz zog der Eintracht das Fell über die Ohren: 1:6 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Teams von Coach Paul Seifert. Als Favorit rein – als Sieger raus. Einheit hat alle Erwartungen erfüllt. Das Hinspiel hatte für den FV Eintracht Niesky mit einem 1:1-Teilerfolg geendet.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

84 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den SV Einheit Kamenz schlägt – bejubelten in der 22. Minute den Treffer von Jonas Krautschick zum 1:0. Das 1:1 von Niesky stellte Jonathan Schneider sicher (30.). Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Cornelius Gries seine Chance und schoss das 2:1 (45.) für Kamenz. Die Mannschaft von Trainer Frank Rietschel hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. In der Halbzeitpause änderte Paul Seifert das Personal und brachte Aron Ritter und Pascal Löper mit einem Doppelwechsel für David Preuß und Marc Höher auf den Platz. Mit einem schnellen Doppelpack (57./62.) zum 4:1 schockte Krautschick die Eintracht. Spielstark zeigte sich Einheit, als Sandro Schulze (68.) und Martin Sobe (74.) innerhalb weniger Minuten für die Vorentscheidung sorgten. Mit Schulze und Krautschick nahm Frank Rietschel in der 72. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Attila Kányai und Rico Tänzer. Der SV Einheit Kamenz stellte in der 74. Minute personell um: Stephan Schöne ersetzte Tom Grellmann und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Letztlich kam Kamenz gegen den FV Eintracht Niesky zu einem verdienten 6:1-Sieg.

Einheit ist der Platz an der Sonne aktuell nicht zu nehmen. Gegen Niesky verbuchte man bereits den zwölften Saisonsieg. Am SV Einheit Kamenz gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst achtmal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der Sachsenliga. Die Gastgeber scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende sechs Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Die Eintracht holte auswärts bisher nur vier Zähler. Die deutliche Niederlage verschärft die Situation der Gäste immens. In der Defensive drückt der Schuh beim FV Eintracht Niesky, was in den 40 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Vier Siege, vier Remis und acht Niederlagen hat Niesky momentan auf dem Konto. Die Lage der Eintracht bleibt angespannt. Gegen Kamenz musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Nach der klaren Niederlage gegen Einheit ist der FV Eintracht Niesky weiter das defensivschwächste Team der Sachsenliga.

Am kommenden Samstag trifft der SV Einheit Kamenz auf den FC Blau-Weiß Leipzig, Niesky spielt am selben Tag gegen den FC 1910 Lößnitz.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal