Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

FC Carl Zeiss Jena II gegen VfL Halle 96: Carl Zeiss Jena heimstark

NOFV-Oberliga Süd  

Carl Zeiss Jena heimstark

27.02.2020, 14:26 Uhr | Sportplatz Media

FC Carl Zeiss Jena II gegen VfL Halle 96: Carl Zeiss Jena heimstark. Carl Zeiss Jena heimstark (Quelle: Sportplatz Media)

NOFV-Oberliga Süd: FC Carl Zeiss Jena II – VfL Halle 96 (Samstag 14:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Beim kommenden Gegner des VfL Halle lief es zuletzt wie am Schnürchen – die Zweitvertretung von FCC wird mit Sicherheit eine knifflige Aufgabe. Am letzten Freitag holte der FC Carl Zeiss Jena II drei Punkte gegen den FSV Martinroda (2:0). Letzte Woche gewann der VfL Halle 96 gegen den FC Oberlausitz Neugersdorf mit 1:0. Damit liegt Halle mit 24 Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld. Im Hinspiel hatte der VfL Halle das heimische Publikum mit einem 2:0 jubeln lassen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Carl Zeiss Jena ist zu Hause noch immer ohne Punktverlust. Nach 17 gespielten Runden gehen bereits 38 Punkte auf das Konto des Teams von Coach Christian Fröhlich und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Die Defensive der Gastgeber (18 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die NOFV-Oberliga Süd zu bieten hat. Dreimal ging FCC bislang komplett leer aus. Hingegen wurde zwölfmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen. Der FC Carl Zeiss Jena II ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches 13 Punkte.

Halle holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Insbesondere an vorderster Front kommt der Gast nicht zur Entfaltung, sodass nur 21 erzielte Treffer auf das Konto der Elf von Trainer René Behring gehen. Sieben Siege und drei Remis stehen sieben Pleiten in der Bilanz des VfL Halle 96 gegenüber.

Insbesondere den Angriff von Carl Zeiss Jena gilt es für den VfL Halle in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt FCC den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln.

Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht Carl Zeiss Jena als Favorit ins Rennen. Halle muss alles in die Waagschale werfen, um gegen den FC Carl Zeiss Jena II zu bestehen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal