Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

SG Handwerk Rabenstein gegen FSV 1990 Neusalza-Spremberg: Neusalza schwächelt

Sachsenliga  

Neusalza schwächelt

28.02.2020, 15:27 Uhr | Sportplatz Media

SG Handwerk Rabenstein gegen FSV 1990 Neusalza-Spremberg: Neusalza schwächelt. Neusalza schwächelt (Quelle: Sportplatz Media)

Sachsenliga: SG Handwerk Rabenstein – FSV 1990 Neusalza-Spremberg (Sonntag 15:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Neusalza will im Spiel bei Rabenstein nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Mit einem 2:2-Unentschieden musste sich die SGH kürzlich gegen den FC 1910 Lößnitz zufriedengeben. Der FSV 1990 Neusalza-Spremberg trennte sich im vorigen Match 2:2 vom SG Motor Wilsdruff. Vor heimischer Kulisse hatte die Neusalza im Hinspiel einen 4:2-Sieg eingefahren.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die SG Handwerk Rabenstein musste schon 34 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Nach 16 absolvierten Begegnungen stehen für das Team von Andre Stöhr fünf Siege, zwei Unentschieden und neun Niederlagen auf dem Konto. Zuletzt gewann die SGH etwas an Boden. Zwei Siege und zwei Unentschieden schaffte der Gastgeber in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss Rabenstein diesen Trend fortsetzen.

Mit Blick auf die Kartenbilanz des FSV 1990 Neusalza-Spremberg ist eine Mannschaft zu Gast, die eine härtere Gangart bevorzugt. Das bisherige Abschneiden der Mannschaft von Trainer André Kohlschütter: sieben Siege, fünf Punkteteilungen und zwei Misserfolge. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der Gast nur einen Sieg zustande.

Angesichts der schwächelnden Defensive der SG Handwerk Rabenstein und der ausgeprägten Offensivstärke der Neusalza sind die Karten im Vorfeld klar verteilt. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Rabenstein schafft es mit 17 Zählern derzeit nur auf Platz elf, während der FSV 1990 Neusalza-Spremberg neun Punkte mehr vorweist und damit den vierten Rang einnimmt.

Die SGH ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal