Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Hertha BSC II gegen BFC Dynamo: Dynamo Berlin beendet Serie von fünf Spielen ohne Sieg

Regionalliga Nordost  

Dynamo Berlin beendet Serie von fünf Spielen ohne Sieg

28.02.2020, 22:25 Uhr | Sportplatz Media

Hertha BSC II gegen BFC Dynamo: Dynamo Berlin beendet Serie von fünf Spielen ohne Sieg. Dynamo Berlin beendet Serie von fünf Spielen ohne Sieg (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: Hertha BSC II – BFC Dynamo 4:7 (2:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit einem 7:4-Erfolg im Gepäck ging es für den BFC vom Auswärtsmatch bei der Reserve von Hertha in Richtung Heimat. Das Hinspiel hatte Hertha BSC II durch ein 3:1 für sich entschieden.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der BFC Dynamo legte los wie die Feuerwehr und kam vor 627 Zuschauern durch Philip Schulz in der zehnten Minute zum Führungstreffer. Das 1:1 von Hertha bejubelte Muhammed Kiprit (22.). Joey Breitfeld trug sich in der 28. Spielminute in die Torschützenliste ein. Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit (43.) traf Timur Gayret zum Ausgleich für Hertha BSC II. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Breitfeld schnürte einen Doppelpack (49./55.), sodass Dynamo Berlin fortan mit 4:2 führte. Das Team von Christian Benbennek wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Deniz Citlak kam für Schulz (50.). Die Gäste nahmen in der 54. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Ronny Garbuschewski für Bahadir Özkan vom Platz ging. Zwei schnelle Treffer von Özkan (68.) und Mateusz Stefan Lewandowski (70.) sorgten für die Vorentscheidung zugunsten des BFC. Durchsetzungsstark zeigte sich Hertha, als Irwin Pfeiffer (71.) und Pal Dardai (80.) schnell nacheinander im gegnerischen Strafraum zuschlugen. Lukas Felix Krüger besorgte in der Schlussphase schließlich den siebten Treffer für den BFC Dynamo (81.). Am Ende hieß es für Dynamo Berlin: drei Punkte auf des Gegners Platz durch einen Auswärtserfolg bei Hertha BSC II.

Bei Hertha präsentierte sich die Abwehr angesichts 42 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (59). Die Elf von Trainer Andreas (Zecke) Neuendorf hat auch nach der Pleite die vierte Tabellenposition inne. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei den Gastgebern. Von 15 möglichen Zählern holte man nur sechs.

Der BFC macht nach dem Erfolg in der Tabelle Boden gut und rangiert nun auf Position sechs. Nach fünf sieglosen Spielen ist der BFC Dynamo wieder in der Erfolgsspur.

Dynamo Berlin verbuchte insgesamt zehn Siege, sieben Remis und sieben Niederlagen. Zwölf Siege, drei Remis und neun Niederlagen hat Hertha BSC II momentan auf dem Konto.

Kommende Woche tritt Hertha beim FSV Wacker Nordhausen an (Freitag, 19:00 Uhr), parallel genießt der BFC Heimrecht gegen den FC Rot-Weiß Erfurt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal