Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig > Sport >

SG Motor Wilsdruff gegen FSV Budissa Bautzen: Wilsdruff verdirbt Bautzen die Laune

Sachsenliga  

Wilsdruff verdirbt Bautzen die Laune

29.02.2020, 16:55 Uhr | Sportplatz Media

SG Motor Wilsdruff gegen FSV Budissa Bautzen: Wilsdruff verdirbt Bautzen die Laune. Wilsdruff verdirbt Bautzen die Laune (Quelle: Sportplatz Media)

Sachsenliga: SG Motor Wilsdruff – FSV Budissa Bautzen 1:1 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Bautzen, als Siegesanwärter bei Wilsdruff angetreten, musste sich am Samstag mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben. Die FSV Budissa Bautzen ging als klarer Favorit ins Rennen, wurde dieser Erwartung jedoch nicht gerecht. Im Hinspiel wurde der SG Motor Wilsdruff mit 0:5 abgeschossen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Bautzen erwischte einen Auftakt nach Maß und ging vor 75 Zuschauern durch Tom Hagemann bereits nach sechs Minuten in Führung. Tom Hartung traf zum 1:1 zugunsten von Wilsdruff (21.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Zwei für die gleiche Position nominierte Spieler wechselte Thomas Hentschel, als er Julien Hentsch für Moritz Noack zum Start in den zweiten Durchgang brachte. Der SG Motor Wilsdruff wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Georg Bormann kam für Domenik Kohl (64.). Die FSV Budissa Bautzen tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Max Kubitz ersetzte Tom Hentschel (66.). Als Referee Christopher Fiebig (Burgstädt) das Spiel beendete, blieb der folgende Eindruck: Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich beide Teams nach dem Seitenwechsel wahrlich nicht, sodass es am Ende beim Unentschieden blieb.

Wilsdruff muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Mit nur neun Zählern auf der Habenseite ziert die Elf von Coach Paul Rabe das Tabellenende der Sachsenliga. Die Offensive des Gastgebers zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 13 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Der SG Motor Wilsdruff verbuchte insgesamt einen Sieg, sechs Remis und zehn Niederlagen.

Nach 17 absolvierten Begegnungen nimmt Bautzen den fünften Platz in der Tabelle ein. Der Angriff des Gasts wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 35-mal zu. Sieben Siege, fünf Remis und fünf Niederlagen hat die FSV Budissa Bautzen momentan auf dem Konto.

Zuletzt konnte kein Gegner Bautzen ein Bein stellen. Seit vier Spielen ist die Mannschaft von Thomas Hentschel ungeschlagen. Gleiches gilt für Wilsdruff.

Am nächsten Samstag (15:00 Uhr) reist der SG Motor Wilsdruff zu den Kickers 94 Markkleeberg, gleichzeitig begrüßt die FSV Budissa Bautzen den VfL Pirna-Copitz 07 auf heimischer Anlage.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: