Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Wissensdurst bringt 24-Jährigen ins Gefängnis

Leipzig  

Wissensdurst bringt 24-Jährigen ins Gefängnis

17.02.2020, 17:07 Uhr | dpa

Wissensdurst bringt 24-Jährigen ins Gefängnis. Polizei mit Blaulicht

Die Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Wissensdurst in eigener Sache hat einen 24 Jahre alten Mann in Leipzig ins Gefängnis gebracht. Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, hatte er Samstagnacht die Beamten aufgesucht und von ihnen erfahren wollen, ob er polizeilich gesucht wird. Ein Abgleich der Daten brachte rasch Gewissheit: Nach Überprüfung der Personalien klickten die Handschellen.

Laut Polizei wurde der Mann von der Staatsanwaltschaft in Bremen wegen mehreren Fällen von Diebstahl und Betrug mit Haftbefehl gesucht. Auch in Leipzig lag etwas gegen ihn vor: Hier war er wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe von 1200 Euro verurteilt worden. Da er die Summe nicht begleichen konnte, wurde er in die JVA Leipzig gebracht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal