Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Leipziger Zoo will wieder Giraffen züchten

Zuwachs bei den Rothschildgiraffen  

Leipziger Zoo will wieder Giraffen züchten

04.12.2020, 12:37 Uhr | dpa

Leipziger Zoo will wieder Giraffen züchten. Die Giraffenkuh Rania (vorne) im Zoo Leipzig: Jetzt leben wieder sieben Rothschildgiraffen in der Messestadt. (Quelle: dpa/Zoo Leipzig)

Die Giraffenkuh Rania (vorne) im Zoo Leipzig: Jetzt leben wieder sieben Rothschildgiraffen in der Messestadt. (Quelle: Zoo Leipzig/dpa)

Der Leipziger Zoo hat neue Bewohner: Der zweijährige Giraffenbulle Matyas ist diese Woche aus Prag angekommen – aus der Schweiz kam Kuh Rania. Sie sollen für Nachwuchs sorgen.

Nach dem Tod von Giraffenbulle Max zu Jahresbeginn hat die Herde im Leipziger Zoo einen Nachfolger erhalten. Der zweijährige Matyas sei diese Woche wohlbehalten aus Prag angekommen, informierte der Zoo Leipzig am Freitag. Er solle künftig in der Herde für Nachwuchs sorgen.

Matyas ist aber nicht der einzige Zuwachs in der Kiwara-Savanne. Ebenfalls diese Woche sei die gleichaltrige Giraffenkuh Rania aus Rapperswil in der Schweiz eingetroffen.

Damit sind den Angaben zufolge in Leipzig wieder sieben Rothschildgiraffen zu Hause. "Bis sich allerdings der erste Nachwuchs einstellt, wird noch einige Zeit vergehen", erklärte Seniorkurator Gerd Nötzold.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: