Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Trotz Corona: Mehr Blutspenden an Uniklinik Leipzig

Trotz Corona  

Mehr Blutspenden an der Uniklinik Leipzig

08.01.2021, 14:43 Uhr | dpa

Trotz Corona: Mehr Blutspenden an Uniklinik Leipzig. Ein Beutel mit gespendetem Blut (Symbolbild): In der Uniklinik Leipzig wurde 2020 mehr Blut gespendet als im Jahr davor. (Quelle: Eibner)

Ein Beutel mit gespendetem Blut (Symbolbild): In der Uniklinik Leipzig wurde 2020 mehr Blut gespendet als im Jahr davor. (Quelle: Eibner)

Die Uniklinik zieht positive Bilanz: Trotz der Coronakrise haben im vergangenen Jahr mehr Bürger Blut gespendet als im Jahr davor. 

Die Blutbank der Uniklinik Leipzig hat 2020 mehr Blutspenden verzeichnet als im Jahr davor. Corona habe voriges Jahr zwar schwierige Rahmenbedingungen gebracht, aber auch eine "riesige Welle der Hilfebereitschaft", teilte das Klinikum am Freitag mit. Es sein 27.405 Vollblutspenden genommen worden, 343 mehr als 2019.

Auch bei den Plasmaspenden und der Gewinnung von Blutplättchen-Präparaten habe es Steigerungen gegeben. Die Zuwächse bei den Blutspenden seien bemerkenswert, vor allem weil drei Viertel der sonst üblichen mobilen Blutspendetermine wegen Corona nicht mehr stattfinden konnten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: