Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Fahrscheinautomat aufgebrochen: Spur führt nach Connewitz

Markkleeberg  

Fahrscheinautomat aufgebrochen: Spur führt nach Connewitz

08.01.2021, 22:30 Uhr | dpa

Fahrscheinautomat aufgebrochen: Spur führt nach Connewitz. Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild (Quelle: dpa)

Nach dem Aufbruch eines Fahrscheinautomaten auf dem S-Bahnhaltepunkt Markkleeberg-Gaschwitz hat die Polizei drei mögliche Tatverdächtige ermittelt. Deren Wohnungen im Leipziger Stadtteil Connewitz wurden laut Bundespolizei am Freitag zur weiteren Beweissicherung durchsucht. Dabei hätten die Beamten umfangreiche Beweismittel sichergestellt. Zusätzlich fanden sie ungefähr drei Kilo illegale und selbstgebaute Pyrotechnik sowie vermutlich gestohlene Gegenstände und Betäubungsmittel.

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen schweren Bandendiebstahls, Hehlerei sowie Verstößen gegen das Sprengstoff- und das Betäubungsmittelgesetz. Insgesamt waren rund 50 Bundespolizisten bei den Durchsuchungen im Einsatz. Sie dauerten bis in die frühen Abendstunden.

Der Fahrscheinautomat war am Donnerstag aufgebrochen worden. Zur Spurensuche hatte die Bundespolizei auch einen Fährtenhund eingesetzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: