Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Umsatz der Maschinenbauer in Sachsen-Anhalt bricht 2020 ein

Leipzig  

Umsatz der Maschinenbauer in Sachsen-Anhalt bricht 2020 ein

03.03.2021, 11:27 Uhr | dpa

Umsatz der Maschinenbauer in Sachsen-Anhalt bricht 2020 ein. Maschinenbau

Ein Arbeiter überprüft Nockenwellen für ein Fahrzeug. Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Der Umsatz der Maschinen- und Anlagenbauer in Sachsen-Anhalt ist im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2019 um etwa zwölf Prozent gesunken. Die 71 Unternehmen mit mindestens 50 Mitarbeitern hätten 2020 etwa 2,1 Milliarden Euro umgesetzt. Das seien 280 Millionen Euro weniger als im Vorjahr, teilte der Verband Deutscher Maschinenbauer (VDMA) Ost am Mittwoch mit.

"Die Coronavirus-Pandemie und der sektorale Wandel haben tiefe Spuren hinterlassen", sagte Oliver Köhn, Geschäftsführer des VDMA Ost. Zwischen 2010 und 2018 habe der Umsatz der Branche im Land um insgesamt 40 Prozent zugelegt. 2019 gab es nach Aussage des Verbands einen leichten Knick. "Das aktuelle Ergebnis wirft die Branche nun aber um Jahre zurück", so Köhn.

Die Beschäftigung sei infolge der Konjunkturentwicklung "steil nach unten" gegangen, sagte Köhn. In den statistisch erfassten Betrieben arbeiteten momentan etwa 12 170 Menschen. Das seien 5,4 Prozent weniger als 2019.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal