Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

DHfK-Profi für Abschluss der EM-Qualifikation nominiert

Leipzig  

DHfK-Profi für Abschluss der EM-Qualifikation nominiert

19.04.2021, 11:42 Uhr | dpa

DHfK-Profi für Abschluss der EM-Qualifikation nominiert. SG Flensburg-Handewitt - DHfK Leipzig

Leipzigs Philipp Weber (l) und Flensburgs Simon Hald Jensen kämpfen um den Ball. Foto: Frank Molter/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Handball-Bundesligist SC DHfK Leipzig stellt einen Profi für den deutschen Abschluss der EM-Qualifikation ab. Wie Bundestrainer Alfred Gislason am Montag bekannt gab, gehört Philipp Weber zum 21-köpfigen Aufgebot für die Spiele in Bosnien-Herzegowina am 29. April (16.10 Uhr/ARD) und gegen Estland am 2. Mai (18.00 Uhr/Sport 1). Der 28-Jährige ist neben dem Mindener Juri Knorr für den Rückraum Mitte vorgesehen. Auf Spieler des SC Magdeburg verzichtete Gislason wie schon zuletzt erneut.

Nach vier von sechs Spielen hat die deutsche Mannschaft den ersten Platz in der Gruppe 2 und damit die Teilnahme an der EM 2022 bereits sicher. Neben der DHB-Auswahl sind die Gastgeber Ungarn und Slowakei sowie Spanien, Kroatien und Serbien schon qualifiziert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal