Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

1. FC Bocholt gegen Cronenberger SC: Bocholt bringt Cronenberg herbe Pleite bei

Oberliga Niederrhein  

Bocholt bringt Cronenberg herbe Pleite bei

10.09.2019, 12:45 Uhr | Sportplatz Media

1. FC Bocholt gegen Cronenberger SC: Bocholt bringt Cronenberg herbe Pleite bei. Bocholt bringt Cronenberg herbe Pleite bei (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niederrhein: 1. FC Bocholt – Cronenberger SC 4:1 (3:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Der Cronenberger SC hat auch im sechsten Saisonspiel gegen den 1. FC Bocholt eine 1:4-Niederlage eingesteckt und somit einen klassischen Fehlstart hingelegt. Auf dem Papier ging Bocholt als Favorit ins Spiel gegen Cronenberg – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

200 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den FCB schlägt – bejubelten in der zwölften Minute den Treffer von Arman Corovic zum 1:0. Die Gastgeber bauten den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus. Unglücksrabe Niklas Burghard beförderte den Ball in der 18. Minute ins eigene Netz und erhöhte damit die Führung des 1. FC Bocholt auf 2:0. Mit dem 3:0 von Maurice Exslager für Bocholt war das Spiel eigentlich schon entschieden (20.). Ehe der Referee Jonathan Becker die Akteure zur Pause bat, erzielte Kabiru Hashim Mohammed aufseiten des CSC das 1:3 (45.). Andre Bugla überwand den gegnerischen Schlussmann zum 4:1 für den FCB (50.). In der 65. Minute stellte der 1. FC Bocholt personell um: Per Doppelwechsel kamen Timur Karagülmez und Niklas Möllmann auf den Platz und ersetzten Florian Abel und Exslager. Der Cronenberger SC wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Timo Leber kam für Mehmet Zeki Tunc (73.). Bocholt nahm in der 75. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Younes Mouadden für Nick Buijl vom Platz ging. Mit dem Schlusspfiff durch Jonathan Becker gewann der FCB gegen Cronenberg.

Für den 1. FC Bocholt gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von vier Punkten aus drei Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Der Erfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Bocholt liegt nun auf Platz zwölf. Zwei Siege, ein Remis und drei Niederlagen hat der FCB derzeit auf dem Konto.

Der CSC muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,67 Gegentreffer pro Spiel. Die Gäste sind nach sechs absolvierten Spielen Tabellenletzter. Mit erst fünf erzielten Toren hat der Cronenberger SC im Angriff Nachholbedarf. Kommende Woche tritt der 1. FC Bocholt beim TSV Meerbusch an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt Cronenberg Heimrecht gegen den ETB SW Essen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal