Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

VfB 03 Hilden gegen TVD Velbert: Bleckmann ist in der Nachspielzeit zur Stelle

Oberliga Niederrhein  

Bleckmann ist in der Nachspielzeit zur Stelle

10.09.2019, 12:46 Uhr | Sportplatz Media

VfB 03 Hilden gegen TVD Velbert: Bleckmann ist in der Nachspielzeit zur Stelle. Bleckmann ist in der Nachspielzeit zur Stelle (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Niederrhein: VfB 03 Hilden – TVD Velbert 1:1 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Ein 1:1-Unentschieden ist das Ergebnis der Begegnung des VfB 03 Hilden gegen den TVD Velbert. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Nominell gleich positioniert ersetzte Tim Louis Tiefenthal David Szewczyk im zweiten Durchgang bei Hilden (46.). Velbert nahm in der 59. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Maximilian Eisenbach für Jonas Haub vom Platz ging. Nach 77 Minuten bejubelten die 158 Zuschauer endlich das erste Tor: 1:0 für den VfB 03 durch Talha Demir. Die Nachspielzeit lief bereits, als ein Treffer von Maik Bleckmann zum 1:1 (92.) den TVD vor der Niederlage bewahrte. Am Ende stand ein Teilerfolg für beide Mannschaften. Der VfB 03 Hilden und der TVD Velbert spielten unentschieden.

Vor heimischer Kulisse bleibt Hilden weiter sieglos. Mit neun Zählern aus sechs Spielen steht der Gastgeber momentan im Mittelfeld der Tabelle. Nur einmal gab sich der VfB 03 bisher geschlagen. Der VfB 03 Hilden ist seit vier Spielen unbezwungen.

Velbert holte auswärts bisher nur einen Zähler. Der Teilerfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Die Gäste liegen nun auf Platz sieben. Mit erst sechs erzielten Toren hat der TVD im Angriff Nachholbedarf. Drei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des TVD Velbert bei. Nächster Prüfstein für Hilden ist auf gegnerischer Anlage die SSVg Velbert (Samstag, 16:00 Uhr). Einen Tag später misst sich Velbert mit Kleve.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal