Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

VfB Auerbach 1906 gegen FSV Optik Rathenow: Auerbach gut in Form

Regionalliga Nordost  

Auerbach gut in Form

14.09.2019, 15:55 Uhr | Sportplatz Media

VfB Auerbach 1906 gegen FSV Optik Rathenow: Auerbach gut in Form. Auerbach gut in Form (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: VfB Auerbach 1906 – FSV Optik Rathenow 5:2 (3:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Nach der Auswärtspartie gegen den Auerbach stand der FSVOR mit leeren Händen da. Der VfB06 gewann 5:2. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der VfB Auerbach 1906 wurde der Favoritenrolle gerecht. Marc-Philipp Zimmermann sorgte mit einem lupenreinen Hattrick für das 3:0 (12./15./33.) aus der Perspektive des Gastgebers. Der Auerbach hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. 510 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den VfB06 schlägt – bejubelten in der 54. Minute den Treffer von Amer Kadric zum 4:0. In der 58. Minute stellte der FSV Optik Rathenow personell um: Per Doppelwechsel kamen Kevin Adewumi und Yavuz Sueheyl Aydogdu auf den Platz und ersetzten Youssef Sakran und Leon Hellwig. Für das 1:4 des Gasts zeichnete Marc Langner verantwortlich (59.). Der VfB Auerbach 1906 musste den Treffer von Aydogdu zum 2:4 hinnehmen (83.). Der Auerbach wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Sebastian Schmidt kam für Marcel Baude (60.). Rathenow nahm in der 66. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Glodi Zingu für Oguzhan Matur vom Platz ging. Zimmermann führte sein Team heute beinahe im Alleingang zum Erfolg: Mit dem 5:2 war er schon das vierte Mal an diesem Tag erfolgreich (86.). Mit dem Schlusspfiff durch Matthias Lämmchen siegte der VfB06 gegen den FSVOR.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der VfB Auerbach 1906 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,12 Gegentreffer pro Spiel. Der Auerbach schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 17 Gegentore verdauen musste. Der VfB06 bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwei Siege, zwei Unentschieden und vier Pleiten. Der VfB Auerbach 1906 ist seit vier Spielen unbezwungen.

Der FSV Optik Rathenow holte auswärts bisher nur drei Zähler. Die Defensive von Rathenow muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 21-mal war dies der Fall. Nun musste sich der FSVOR schon fünfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die ein Sieg und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem FSV Optik Rathenow auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Der Auerbach setzte sich mit diesem Sieg von Rathenow ab und nimmt nun mit acht Punkten den zwölften Rang ein, während der FSVOR weiterhin fünf Zähler auf dem Konto hat und den 17. Tabellenplatz einnimmt. Kommenden Sonntag, um 13:30 Uhr, tritt der VfB06 beim ZFC Meuselwitz an, schon einen Tag vorher muss der FSV Optik Rathenow seine Hausaufgaben beim FC Viktoria Berlin erledigen. Los geht es ebenfalls um 13:30 Uhr.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal