Sie sind hier: Home > Regional >

1. FC Normannia Gmünd gegen TSG Tübingen: Tübingen bleibt weiterhin sieglos

Verbandsliga  

Tübingen bleibt weiterhin sieglos

14.09.2019, 19:25 Uhr | Sportplatz Media

1. FC Normannia Gmünd gegen TSG Tübingen: Tübingen bleibt weiterhin sieglos. Tübingen bleibt weiterhin sieglos (Quelle: Sportplatz Media)

Verbandsliga: 1. FC Normannia Gmünd – TSG Tübingen 5:0 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Tübingen kam gegen Gmünd mit 0:5 unter die Räder. Auf dem Papier ging der 1. FC Normannia Gmünd als Favorit ins Spiel gegen die TSG – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Für Tim Schöller war der Einsatz nach vier Minuten vorbei. Für ihn wurde Lukas Falterbaum eingewechselt. 200 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Gmünd schlägt – bejubelten in der zehnten Minute den Treffer von Alexander Aschauer zum 1:0. Marvin Gnaase schoss für die Gastgeber in der 20. Minute das zweite Tor. Mit der Führung für den FCN ging es in die Kabine. Mit dem 3:0 von Anthony Coppola für den 1. FC Normannia Gmünd war das Spiel eigentlich schon entschieden (47.). Die TSG Tübingen stellte in der 50. Minute personell um: Magnus Haas ersetzte Dominik Schramm und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Gmünd baute die Führung aus, indem Florijan Ahmeti zwei Treffer nachlegte (55./72.). Tübingen nahm in der 60. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Adrian Braun für Simeon Zahn vom Platz ging. Mit dem Schlusspfiff durch Tobias Eisele (Korntal-Münchingen) gewann der FCN gegen die TSG Tübingen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Für den 1. FC Normannia Gmünd gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von vier Punkten aus drei Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Gmünd im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zehnten Tabellenplatz. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des FCN. Insgesamt erst siebenmal gelang es dem Gegner, den 1. FC Normannia Gmünd zu überlisten. Gmünd verbuchte insgesamt zwei Siege, drei Remis und zwei Niederlagen. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam der FCN auf insgesamt nur fünf Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Wann finden die Gäste die Lösung für die eigene Abwehrmisere? Im Spiel gegen den 1. FC Normannia Gmünd setzte es eine neuerliche Pleite, womit die TSG im Klassement weiter abrutschte. Mit 19 Toren fing sich die TSG Tübingen die meisten Gegentore in der Verbandsliga ein. Sechs Spiele und noch kein Sieg: Tübingen wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Nach dem dritten Fehlschlag am Stück ist die TSG weiter in Bedrängnis geraten. Gegen Gmünd war am Ende kein Kraut gewachsen.

Nach der klaren Niederlage gegen den FCN ist die TSG Tübingen weiter das defensivschwächste Team der Verbandsliga. Am nächsten Samstag (14:00 Uhr) reist der 1. FC Normannia Gmünd zum FC Wangen, am gleichen Tag begrüßt Tübingen den VfL Pfullingen vor heimischem Publikum.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal